Dynamic Pricing Strategy bei Lampenwelt

19.01.2022

Studierende erhalten Einblick in das Unternehmen Lampenwelt und die Dynamic Pricing Strategy für über 50.000 Produkte

In dem Masterstudiengang Accounting, Finance, Controlling wird das Modul „Strategisches Controlling“ angeboten, welches durch eine Vielzahl von Gastvorträgen stark praxis- und anwendungsorientiert ausgerichtet ist. Trotz Online-Lehre sind im Rahmen des Transfers zwischen Lehre und Praxis am 12. Januar 2022 Frau Karolina Burkard (Head of Talent Acquisition & Development), Frau Pia Hillenbrand (Project Manager People) und Herr Christoph Sternstein (Pricing Manager) der Einladung von Frau Prof. Dr. Angelika Sawczyn-Müller gefolgt.

Frau Burkard und Frau Hillenbrand haben das Unternehmen Lampenwelt - die führende digitale Plattform für Beleuchtung - vorgestellt. Aufgrund des enormen Wachstums seit der Gründung im Jahr 1999 sind derzeit über 600 Mitarbeiter aus über 20 Nationen bei Lampenwelt beschäftigt und der Personalbedarf ist weiterhin groß. Einsteigern steht eine große Auswahl an Einstiegsbereichen von Tech & Data über Customer Relations & Marketing bis hin zu Finance & BI offen. Bemerkenswert ist, dass Lampenwelt ein sehr junges Team mit einem Durchschnittsalter von 34 Jahren ist und Neueinsteiger häufig schnell Verantwortung übernehmen.

Herr Sternstein, Alumni des AFC-Masterstudiengangs, ist nach zwei Jahren bei Lampenwelt Pricing Manager und für die dynamische Preisgestaltung für über 50.000 Produkte zuständig. Auch wenn es eine Vielfalt an direkter Konkurrenz für Lampenwelt gibt, ist es Ziel, eine Differenzierung durch eine starke Kundenorientierung zu erreichen. Hierzu wird u.a. der Web-Auftritt der Produkte und die Preisstrategie ständig optimiert. Die Studierenden erhielten interessante Einblicke in die determinierenden Faktoren der dynamischen Preisstrategie, wie bspw. unterschiedlich hohe Preisbereitschaft an verschiedenen Wochentagen, Verfügbarkeit von Rohmaterialien und Produkten oder auch Konsumverhalten in Abhängigkeit von Jahreszeiten. Änderungen der preisdeterminierenden Faktoren führen zu dynamischen Preisanpassungen. Für die Berücksichtigung der determinierenden Faktoren und die unternehmensintern vorgegebenen Margen werden Regeln und Algorithmen formuliert. Darauf aufbauend werden durch maschinelles Lernen Preisanpassungen automatisch für über 50.000 Produkte vollzogen.

An der Veranstaltung nahmen 25 Studierende via Webex teil. Die Studierenden hatten viele Fragen an die Gastreferenten, so dass sich eine interessante Diskussion entwickelt hat.

Wir danken für die spannenden Informationen und den wertvollen Austausch.

Der nächste Gastvortrag findet am 26. Januar 2022 (18:00-19:15 Uhr) statt.
Referieren wird Herr Dr. Marcus Timke zu „Digitalisierung bei McDonalds“.
Mit diesem Link hier können Sie an der virtuellen Veranstaltung teilnehmen.

zurück