Geburtserfahrungen – lebenslange Belastung oder Ressource?

17.10.2019

Interdisziplinäre Fachtagung von 25. bis 27. Oktober 2019 in Fulda öffnet sich allen Interessierten

Ob Geburtserfahrungen sicher, schwierig oder sogar traumatisch sind, hat elementare Bedeutung für die Betroffenen. Denn die Erfahrungen können eine lebenslange Belastung darstellen oder aber eine Ressource. Die Sensibilität aller Beteiligten gegenüber Machtausübung, Autonomie- und Intimitätsverlust der Frau und direkter wie indirekter Gewaltanwendung ist daher von großer Bedeutung. Die 31. Jahrestagung der International Society for Pre- and Perinatal Psychology and Medicine e. V. (ISPPM), die vom 25. bis 27. Oktober 2019 in Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Pflege und Gesundheit an der Hochschule Fulda im Hochschulzentrum Fulda Transfer stattfindet, widmet sich diesem Thema aus den unterschiedlichen Blickwinkeln. Im Rahmen der Veranstaltung soll offen diskutiert werden, auch über traumatische Auswirkungen problematischer Geburten. Des Weiteren wird die Rolle der Hebamme behandelt, deren Aufgabengebiet in den letzten Jahren ins Wanken geraten ist.

Da das Thema der direkten und indirekten Gewaltanwendung in der Geburtshilfe vor allem von Frauen- und Elterninitiativen angetrieben wird, sprechen die Initiatoren der Tagung bewusst ein breites Publikum an. Alle Interessierten sind daher herzlich zur Teilnahme eingeladen.

Die Filmaufführung »Die sichere Geburt« und der Austausch mit der Filmemacherin Carola Hauck sowie die Ehrung des ISPPM e. V. Jubilars Dr. med. Ludwig Janus, einem der wichtigsten Vertreter der modernen Prä- und Perinatalpsychologie in Deutschland, runden die Jahrestagung ab. Zeitgleich werden die Teilnehmenden des Erasmusprojekts der ISPPM (Teilnahmeländer Türkei/Griechenland/Deutschland) tagen und den Startschuss für das bundesweite Projekt: »Hilfetelefon nach Geburt« feiern, eine Kooperation zwischen der Bundeselterninitiative Mother Hood e.V. und der ISPPM e.V.

Mehr Infos unter www.isppm.de


Auf einen Blick:
»Geburtshilfe im Wandel«
Traumatische Geburtserfahrung als lebenslanger Belastungsfaktor - Gesunde Geburtserfahrung als lebenslange Ressource
31. Jahrestagung der ISPPM in Kooperation mit dem Fachbereich Pflege und Gesundheit der Hochschule Fulda
25. bis 27. Oktober 2019
Hochschulzentrum Fulda Transfer
Heinrich-von-Bibra-Platz 1a
36037 Fulda

zurück