Hervorragende Ergebnisse für „Angewandte Informatik"
03.05.2024
CHE Hochschulranking 2024

Besonders gute Bewertungen vergaben die Studierenden des Bachelor-Studiengangs „Angewandte Informatik“ bei der räumlichen und technischen Ausstattung an der Hochschule Fulda. Foto: Hochschule Fulda/ Nicolas Heinisch,Johannes Ruppel

 

Mit dem Bachelorstudiengang „Angewandte Informatik“ erzielt die Hochschule Fulda sehr gute Noten beim Hochschulranking des Centrums für Hochschulentwicklung und der Wochenzeitung „DIE ZEIT“.

Die Bewertungen durch die Studierenden beim Hochschulranking des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) sind fast durchweg im Spitzenbereich (mind. 4 von 5 Sternen). Zu den evaluierten Kriterien gehören unter anderem auch die drei Kategorien „Räume“, „Bibliotheksausstattung“ sowie „IT-Infrastruktur“. Bei diesen Kategorien konnte die Hochschule Fulda sogar noch besser als im Vergleich zu anderen Hochschulen punkten. „Wir freuen uns, dass unsere Studierenden sich mit den Studienbedingungen an der Hochschule Fulda erneut sehr zufrieden zeigen. Insbesondere die überdurchschnittlich guten Bewertungen bei der räumlichen und technischen Ausstattung unserer Hochschule spiegelt wider, wofür wir als Präsenz-Hochschule stehen: ausgezeichnete Bedingungen zum Studieren und Arbeiten auf einem modernen Campus“, freut sich Professorin Dr. Kathrin Becker-Schwarze, Vizepräsidentin für Lehre und Studium an der Hochschule Fulda. Insgesamt wurde der Bachelorstudiengang „Angewandte Informatik“ in fast allen Kategorien sehr hoch bewertet und die Ergebnisse liegen demnach in der Spitzengruppe.

Auch die positiven Bewertungen der allgemeinen Studiensituation sowie im Bereich Organisation und Betreuung zeigt, dass sich die Bestrebungen der Hochschule Fulda, qualitativ hochwertige Lehre in enger persönlicher Begleitung der Studierenden anzubieten, bewährt haben. Erfreulich sind auch die sehr guten Platzierungen in der Spitzengruppe bei den praxis- und berufsbezogenen Kriterien. Hier zeigt sich die hohe Transfer- und Anwendungsorientierung der Lehre. „Als Hochschule für angewandte Wissenschaften ist uns ein intensiver Austausch mit der Berufspraxis sehr wichtig. Dass dies auch an der Hochschule Fulda gelebt wird, haben die Studierenden bestätigt – wir punkten auch hier und landen im Ergebnis in der Spitzenbewertung“, resümiert Becker-Schwarze. Die sehr guten Noten für die Unterstützung am Studienanfang verdeutlichen, dass die Angebote der Hochschule Fulda in der Studieneingangsphase, wie Vorkurse, die Einführungswoche oder individuelle Beratungsangebote, bei den Studienanfänger*innen ankommen und sich bewähren. „Die sehr guten Bewertungen zeigen, dass es dem Fachbereich gelingt, ein qualitativ hochwertiges, innovatives und fachlich fundiertes Studienangebot mit sehr guten Studienbedingungen umzusetzen“, lobt die Vizepräsidentin.

Weitere Informationen zum Hochschulranking beziehungsweise Detailergebnisse finden Sie hier


Über das CHE-Hochschulranking
Das CHE Hochschulranking versteht sich als eine umfassende und fundierte Informationsquelle für Studieninteressierte aus dem deutschsprachigen Raum. Es wird jährlich vom Centrum für Hochschulentwicklung (CHE) in Kooperation mit der Wochenzeitung „Die Zeit“ erstellt. Die Bandbreite der ausgewiesenen Kriterien ist groß und von Fach zu Fach durchaus verschieden. Jedes Jahr wird ein Drittel der Fächer neu beurteilt, in diesem Jahr sind es die Fächer aus den Naturwissenschaften, der Informatik, Medizin- und Pflegewissenschaften sowie Politik und Soziologie.

zurück