Hessischer Hochschulpreis für Exzellenz in der Lehre

09.05.2018
Hessischer Hochschulpreis
Der Preis wird für herausragende Leistungen in Lehre, Prüfung, Beratung und Betreuung verliehen. Grafik: Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst

Lehrprojekte und studentische Initiativen können hochschulintern bis zum 01. Juli 2018 eingereicht werden.

Das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst (HMWK) lobt zum zehnten Mal den Hessischen Hochschulpreis für Exzellenz in der Lehre aus. Der Preis wird für herausragende und innovative Leistungen in Lehre, Prüfung, Beratung und Betreuung verliehen. 2019 ist er mit insgesamt 115.000 Euro dotiert. "Der Preis soll die herausragende Bedeutung der Hochschullehre für die Ausbildung des akademischen Nachwuchses sichtbar machen und einen karrierewirksamen Anreiz schaffen, sich in der Hochschullehre zu engagieren und sie über den eigenen Wirkungsbereich hinaus zu fördern", heißt es in der Ausschreibung.

Jede staatliche Hochschule in Hessen kann maximal fünf Vorschläge beim HMWK einreichen. Die Hochschulen führen zuvor ein internes Auswahlverfahren durch.

Es gibt zwei Preiskategorien: Lehrprojektpreis und studentische Initiative.
Dafür können Lehrende, Mitarbeitende aus der Verwaltung und Studierende Vorschläge einreichen – sowohl für eigene als auch für fremde Projekte.

Ansprechpartnerin für inhaltliche Fragen ist Andrea Welger.
Die Vorschläge nimmt das Präsidialbüro entgegen.
Zur Ausschreibung
Zum Antragsformular

zurück