Hochschulsport erneut top platziert

09.02.2016

Zum zweiten Mal gewinnt der Hochschulsport der Hochschule Fulda das Bildungsranking der adh-Mitgliedshochschulen mit weniger als 15.000 Studierenden.

„Titelverteidigung gelungen! - Die Hochschule Fulda gewinnt erneut das Bildungsranking der adh-Mitgliedshochschulen mit weniger als 15.000 Studierenden. Durch die große Anzahl ausgerichteter regionaler Seminare in Kombination mit der Beschickung von adh-Bildungsveranstaltungen unterstrich der Sieger der letzten zwei Jahre den hohen Stellenwert der Bildungsarbeit im eigenen Hochschulsport“, so die sehr erfreulichen Ausführungen auf den Seiten des Dachverbandes des Deutschen Hochschulsports, adh.

Der Hochschulsport der Hochschule Fulda führt pro Semester durchschnittlich acht Fortbildungsveranstaltungen durch, anerkannt durch adh, Landessportbund Hessen, Unfallkasse Hessen, Zentrale Fortbildungsstätte für Sportlehrkräfte des Landes Hessen, Hessischen Behinderten und Rehabilitationssportverband Hessen. Rund 120 Personen besuchen diese Veranstaltungen, die für Übungsleitende des Fuldaer Hochschulsports kostenfrei sind. Neben den „hausinternen“ Fortbildungsveranstaltungen erhalten im Hochschulsport Tätige die Möglichkeit, Qualifizierungsmaßnahmen außerhalb der Hochschule Fulda zu besuchen. Hierzu zählen beispielsweise Fortbildungen in den Bereichen Yoga, Stressbewältigungsstrategien für Studierende, wissenschaftliche Tagungen zu den Themen Gesundheit und Prävention sowie sportfachliche und -politische Themenschwerpunkte.

Maria Eife vom Fuldaer Hochschulsport koordiniert für alle in Süd-West-Deutschland angesiedelten HSP-Einrichtungen die Bildungsarbeit und ist gemeinsam mit der hessischen Landeskonferenz der Hochschulsporteinrichtungen dabei, einen Pool an Referenten und hochschulsportrelevanten Themen zusammenzustellen. Zukunftsthemen, nicht nur des Hochschulsports, sind: Potenzen des Sports als integratives Instrument, Gesundheitsförderung und -prävention, zielgruppenspezifische Angebote (Nachteilsausgleich).

Neben der Bildungsarbeit kommen sportpraktische Angebote an der Hochschule Fulda natürlich nicht zu kurz. Während der Vorlesungszeit können Hochschulmitglieder unter 80 - 90 Hochschulsportangeboten auswählen. Da gibt es Schwimm- und Radfahrlernkurse ebenso wie Exkursionen zum Gleitschirmfliegen und Kitesurfen, die einen suchen ihre Herausforderung beim Kampfsport, während andere lieber zu den Tönen von Klangschalen meditieren. Wöchentlich nutzen bis zu 1.800 Menschen die Angebote. Zu besonderen Events, wie z.B. der Rhön-Energie-Challenge, können bis zu 444 Personen motiviert werden sich im Kreise der Kommilitoninnen und Kommilitonen oder Kolleginnen und Kollegen zu bewegen.

Studieren und Arbeiten an der Hochschule Fulda bedeutet nicht nur Mitglied einer wissenschaftlichen Community zu sein, sondern bedeutet auch vielfältige Möglichkeiten des physischen und psychischen Ausgleichs nutzen zu können und attraktive Angebote in den Bereichen Spiel, Sport, Bewegung und Entspannung zu erhalten.

Kontakt

Dr.

Jan Ries

Gebäude 45 , Raum 104
Dr.Jan Ries+49 661 9640-170
Sprechzeiten
Termine nach Vereinbarung
zurück