Hohenheimer und Fuldaer Wissenschaftler mit Forschungspreis ausgezeichnet

08.11.2018

Das Team untersucht erstmals „Soziale Identitäten" und deren Einfluss auf den Erfolg junger Start-ups. Die Arbeit wurde mit einem Preis gewürdigt.

Die drei Autoren Leif Brändle (Universität Hohenheim), Prof. Dr. Stephan Golla (Hochschule Fulda) und Prof. Dr. Andreas Kuckertz (Universität Hohenheim) wurden für ihre Arbeit mit dem Titel „Society, community, enterprise: How entrepreneurial orientation translates founders’ social identities into performance“ auf der 22. Interdisziplinären Jahreskonferenz zu Entrepreneurship, Innovation und Mittelstand (G-Forum) mit dem Social Entrepreneurship Research Award 2018“ ausgezeichnet.

Der mit 1.000,- Euro dotierte und von der Hans Sauer Stiftung und der Social Entrepreneurship Akademie zum siebten Mal gestiftete Preis wurde im Rahmen des 22. G-Forums im Haus der Wirtschaft Baden-Württemberg in Stuttgart vor rund 350 Gästen durch Herrn Professor Klaus Fichter (Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Juryvorsitzender) an die Preisträger überreicht.

Fotos und weitere Informationen gibt es hier 

zurück