Im berufsbegleitenden Bachelor-Studiengang "Frühkindliche inklusive Bildung" sind noch Plätze frei

27.06.2019

Interessierte können sich telefonisch oder per E-Mail von Studierenden beraten lassen.

Die Wertschätzung der Verschiedenheit von Mädchen und Jungen, von Kindern mit unterschiedlichen Befähigungen und Behinderungen sowie unterschiedlicher sozialer Herkunft ist Ausgangspunkt frühkindlicher inklusiver Bildung. Dementsprechend sind Bildungsgerechtigkeit und Inklusion die Leitideen des berufsbegleitenden Studiengangs Frühkindliche inklusive Bildung an der Hochschule Fulda. Der Studiengang richtet sich unter anderem an Erzieherinnen und Erzieher, die mit Kindern zwischen null und zehn Jahren pädagogisch tätig sind. Sämtliche Studierende arbeiten mit mindestens 15 und maximal 22 Stunden pro Woche in pädagogischen Praxisstellen.

Zum Wintersemester 2019/2020 sind noch Studienplätze in dem zulassungsbeschränkten Studiengang frei. Nähere Informationen erhalten Interessierte unter fruehkindliche-inklusive-bildung.de. Es besteht auch die Möglichkeit, sich telefonisch oder per E-Mail von Studierenden beraten zu lassen. Mehr Infos und Kontakte dazu auf der Website unter >Bewerbung > Beratung.

zurück