Innovative Ideen rund ums Wasser und Roboterwettbewerbe

30.11.2017

Elf Schülerteams kommen zur FIRST LEGO League am 9. Dezember an die Hochschule Fulda.

Ihr Auftrag lautet: die Methoden zu verbessern, mit denen wir Wasser finden, transportieren, nutzen und entsorgen. Elf Teams mit insgesamt 65 Schülerinnen und Schülern im Alter zwischen 9 und 16 Jahren präsentieren am Samstag, den 9. Dezember, mit welchen innovativen Lösungsansätzen sie unter anderem Wassergewinnung, -reinigung und -lagerung optimieren wollen.

Denn dann findet zum dritten Mal der Forschungs- und Roboterwettbewerb FIRST LEGO League an der Hochschule Fulda statt, der in diesem Jahr zur Auseinandersetzung mit einem Thema anregen will, über das sich im Alltag vermutlich die wenigsten Menschen Gedanken machen. Zehn Wochen lang haben sich die jungen Forscherinnen und Forscher mit einer selbst entwickelten Fragestellung beschäftigt und eine Lösung dafür erarbeitet, die sie nun einer Expertenjury vorstellen.

Ab 13.45 Uhr starten die Roboter-Games. Dann heißt es auf einem Spielfeld kniffelige Aufgaben mit einem aus Sensoren, Motoren sowie LEGO-Steinen konstruierten, selbstständig agierenden Roboter zu lösen. Auch dabei dreht sich alles ums Wasser. Das beste Team des Wettbewerbs qualifiziert sich für das Semi-Finale am 24. Februar 2018 in Regensburg.

Aus der Region Fulda beteiligen sich die Winfriedschule, die Rabanus-Maurus-Schule, das Marianum mit zwei Teams, die Lichtbergschule Eiterfeld, die Ulstertalschule Hilders sowie die Rhönschule Gersfeld. Neu mit dabei ist das Fuldaer Team oLaF des offenen Labors Fulda. Dieses ist Projektpartner im MINTmachClub, der die Veranstaltung wie in den vergangenen Jahren durchführt.

Zuschauer sind ab 13.45 Uhr herzlich eingeladen. Ort: Halle 8 auf dem Gelände der Hochschule Fulda, Leipziger Straße 123. Der Eintritt ist frei.

Auf einen Blick:
FIRST LEGO League
9. Dezember 2017
ab 13.45 Uhr Roboter-Games
ab 16.00 Uhr Präsentationen zum Thema Wasser
Halle 8 auf dem Campus der Hochschule Fulda
Die Gewinner stehen voraussichtlich gegen 17.30 Uhr fest.

zurück