International Office: Verstärkung des Teams

28.03.2016

Seit dem 1. April verstärkt Aisha Furrukh das Team des International Office. Sie ist dort für den systematischen Aufbau eines Buddy-Programms für neue internationale Studierende und – zusammen mit Frau Pitz – für die Koordinierung von Pre-Study zuständig.

Der Fokus ihrer neuen Tätigkeiten wird dabei bei den Flüchtlingen liegen, von denen einige zum Sommersemester in den studienvorbereitenden Maßnahmen erwartet werden.
Für diese Aufgaben ist Frau Furrukh in besonderem Maße qualifiziert: So ist sie Absolventin des internationalen Masterprogramms „Interkulturelle Kommunikation und Europastudien (ICEUS)“ , hat schon ein halbes Jahr zuvor im International Office als wissenschaftliche Hilfskraft gearbeitet und parallel hierzu bei der Caritas in der Betreuung von Flüchtlingen. Auch Ihre Herkunft aus Pakistan erleichtert ihr den Zugang zu den Flüchtlingen: ihre Muttersprache Urdu ist mit vielen Flüchtlingssprachen verwandt und für die Koranstudien hat sie auch Arabisch gelernt. Sie selbst kam vor 3 Jahren zusammen mit ihrer kleinen Tochter nach Fulda um sich im Rahmen von Pre-Study auf ihr anschließendes ICEUS-Studium vorzubereiten und natürlich hatte sie auch einen Buddy, mit dem sie heute noch ein enges Vertrauensverhältnis pflegt. Nachdem sie beide Programme als Beste ihres Jahrgangs abgeschlossen hat und hierfür ebenso wie für ihr gesellschaftliches Engagement mit dem DAAD-Preis 2015 ausgezeichnet wurde, gibt sie nun ihr Wissen und ihre Erfahrungen an die nächste Generation neuer internationaler StudentInnen weiter. Doch dabei verliert sie ihre anderen Ziele nicht aus den Augen: Familienzusammenführung und die Promotion. Das erste davon hat sie nun auch schon erreicht: seit März ist ihr Ehemann in Fulda und die Familie ist wieder komplett.

Frau Furrukh arbeitet Vollzeit und ist während der üblichen Arbeitszeiten unter der Durchwahl -9573 im International Office, Raum 43.203 und 10.204 erreichbar.

zurück