Internationaler Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen

25.11.2017

Der von den Vereinten Nationen anerkannte Gedenktag „International Day for the Elimination of Violence against Women“ macht jährlich am 25. November auf die strukturelle Gewaltbetroffenheit von Frauen und Mädchen aufmerksam.

Im Zentrum des Aktionstages steht zum einen das Gedenken an die Opfer geschlechtsbezogener Gewalt (z.B. körperlicher und emotionaler Missbrauch in der Familie, sexualisierte Übergriffe, Eingriffe in die reproduktive Selbstbestimmtheit) und zum anderen auch die Aufforderung zur Bekämpfung und Beseitigung dieser und jeder anderen Form von Diskriminierungen von Frauen und Mädchen.

In diesem Jahr steht der Aktionstag unter dem Motto „Leave no one behind“ und setzt so einen besonderen Akzent zum Schutz der Frauen mit besonders hoher Vulnerabilität. Dazu gehören unter anderem Angehörige von gesellschaftlichen Minderheiten und marginalisierten sozialen Gruppen, geflüchtete und Schutz suchende Menschen sowie Betroffene von militärischen Konflikten und Naturkatastrophen.

zurück