Jede Woche eine neue … logistische Herausforderung

22.02.2022

Jetzt geht es los. Noch sind die Blätter leer – aber sie füllen sich gleich mit Ideen und Überlegungen. Bild: Prof. Dr. Michael Huth. 

Feedback-Runde während der Gruppenarbeit – wichtig, um auf dem richtigen Pfad zu sein. Bild: Prof. Dr. Michael Huth

In einem Online-Workshop befassen sich Studierende im Master „Supply Chain Management“ mit den Logistikketten bei Tchibo.

Jede Woche eine neue Welt. Dieser Slogan steht für das Angebot an Kaffee-Produkten und Gebrauchsartikeln von Tchibo. Und er bedeutet gleichzeitig eine Vielzahl an logistischen Herausforderungen, die bewältigt werden müssen, bevor die Waren im Regal stehen oder an die Haustüre der Kund*innen geliefert werden.

Oftmals sind diese Herausforderungen im Omnichannel-Handel nicht offensichtlich. Von daher war es umso interessanter, genau diese Einblicke in die Tchibo-Logistik zu erhalten, die Dr. Jan Schneider, Head of Logistics Operations bei der Tchibo GmbH und sein Team den Studierenden im Master-Studiengang „Supply Chain Management“ im Rahmen eines intensiven Online-Workshops gaben.

Dr. Schneider, der bei Tchibo unter anderem auch für die Themen Lagernetzwerkumbau, Automatisierung und Digitalisierung sowie Risikosteuerung und Nachhaltigkeit in der Supply Chain zuständig ist, erwartete seinerseits allerdings auch, dass die Studierenden eigene Überlegungen einbrachten: So mussten die angehenden Supply Chain Manager*innen in Gruppen realistische Fragestellungen aus der Welt der Tchibo-Logistik bearbeiten, um anschließend Ihre Antworten dazu zu präsentieren. Anschließend gab es ein unmittelbares Feedback von Dr. Schneider und seinem Team.

Dr. Schneider resümierte: „Wir sind positiv überrascht, mit welchem Engagement und mit welchen konkreten Ideen die Studierenden in kurzer Zeit die relevanten Fragestellungen unseres Geschäftes bearbeitet haben. Eine weitere Zusammenarbeit auf Unternehmens- und Individual-Ebene ist für Tchibo sehr gut vorstellbar. “

Und Studiengangsleiter Prof. Dr. Michael Huth freut sich: „Die interaktive Gestaltung dieses Intensiv-Workshops durch Tchibo bietet den Studierenden die Möglichkeit, ihr gewonnenes Wissen auf konkrete und praxisrelevante Fragen anzuwenden – das steigert den Lernerfolg.“

zurück