"Kein Alkohol unterwegs!"

23.05.2017
Die Kooperationspartner beim Aufbau des Parcours zum diesjährigen Alkoholpräventionstagauf dem Campus der Hochschule (Foto: Laila Ries / Hochschule Fulda)

Unter diesem Motto fand am 16. Mai der diesjährige Alkoholpräventionstag auf dem Campus der Hochschule statt.

Im Rahmen der bundesweiten Aktionswoche „Alkohol? Weniger ist besser!“ wurden zahlreiche Mit-Mach-Aktionen und Informationsstände angeboten, die von Studierenden und Beschäftigten der HS Fulda mit großem Interesse angenommen wurden.

Eine Hauptattraktion stellte der Überschlagsimulator der Kreisverkehrswacht Fulda dar, deren Mitarbeiter, verstärkt durch die Hersfelder Kollegen, alle Hände voll zu tun hatten, um im Laufe des Tages „mutige“ Teilnehmer/-innen in einem Auto auf den Kopf zu stellen. Diese, aber auch viele interessierte Umstehende lernten, wie man sich bei einem Verkehrsunfall mit Überschlag richtig verhalten sollte.

Beeindruckend und lehrreich waren außerdem ein „Rauschbrillenparcour“, auf dem der  Weg von „der Party nach Hause“  unter Einfluss von 1,5 Promille versucht werden konnte, sowie die Tests der Reaktionsfähigkeit am Steuer mittels Fahrsimulator. Weitere Unterstützung an diesem Tag kam von den Maltesern, die mit Rettungswagen und Patientensimulator aufzeigten, wie das Ende eines Abends als akut alkoholvergiftete Person enden kann.

Darüber hinaus boten Informationsstände vom Netzwerk Suchtprävention - ein Zusammenschluss der Fachstellen für Suchtprävention des Caritasverbandes, der Diakonie und dem Landkreis Fulda -, der GesundheitsFördernden Hochschule (GFH), der Studierendenvertretung sowie umfangreiches Informationsmaterial der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen e.V. zahlreiche Tipps.

Dass Cocktails auch ohne Alkohol köstlich schmecken, zeigte Die Techniker Krankenkasse: Leckere alkoholfreie Mixgetränke, inklusive Rezepturen, boten wohlschmeckende  Alternativen . Ebenso einladend waren die Sonnenliegen, die zusammen mit einem breite Getränke-und Kuchenangebot vom Café Chaos, dem Studentencafé auf dem Campus, angeboten wurden.

Die „GesundheitsFördernde Hochschule“ (GFH) und der AStA der Hochschule Fulda waren Organisatoren der Veranstaltung.

zurück