Kochen, essen, Freunde finden

24.04.2018

Das Studierendenprojekt „Cook'n'Run" geht in die vierte Runde.

Vor mittlerweile vier Semestern haben Marcus Hosse und sein Kommilitone Max Ottenbacher das Projekt ins Leben gerufen. „Cook'n'Run ist eine Veranstaltung, die das gemeinsame Kochen, Essen und vor allem das gegenseitige Kennenlernen junger Menschen in den Mittelpunkt stellt“, erzählt Marcus Hosse. „Dabei ist es ganz egal, welchem Fachbereich, Studiengang, Semester oder welcher Nation man angehört.“

Ob man als "Ersti" neu in der Stadt ist, Anschluss, Freunde oder gar seine große Liebe finden möchte – Cook'n'Run steht ausdrücklich allen Studierenden der Hochschule offen, betont Hosse. Am Dienstag, 8. Mai, um 18 Uhr ist es wieder soweit: Cook'n'Run geht in die vierte Runde.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwartet ein durch ganz Fulda verteiltes Abendessen. Im Verlauf kocht jeder entweder eine Vor-, Haupt- oder Nachspeise. Wer sich um welchen Gang kümmert, wird vorher ausgelost – ebenso wie die Gäste. Die jeweils anderen Gänge werden bei einer anderen Gruppe, in einer anderen Wohnung, mit einer weiteren Gruppe verspeist. Im Anschluss gibt es eine After-Dinner-Party, bei der sich alle wiedertreffen und gemeinsam feiern.

Interessierte können sich ab sofort in 2er-Teams anmelden unter car.hs-fulda.net.

zurück