Kooperative Promotionsstellen zum Dr. jur. zu besetzen!

23.11.2021

Jetzt am Fachbereich SK der Hochschule Fulda bewerben und kooperativ mit der Universität Kassel zum Dr. jur. promovieren!

An der Hochschule Fulda sind zum 01.01.2022 im Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften 8 Stellen als wissenschaftliche Mitarbeiter*innen
- jeweils im Umfang von 65 % und zunächst befristet für die Dauer von 3 Jahren, mit der Option der Verlängerung zu besetzen.

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

Bei den Stellen handelt es sich um Qualifikationsstellen, die ausschließlich dem Zweck der Promotion dienen. Das eigene Promotionsprojekt wird im Promotionszentrum für Sozialwissenschaft mit den Schwerpunkten Globalisierung, Europäische Integration  und Interkulturalität verortet sein. Kooperative Promotionen sind möglich Entwicklung des Evaluationskonzepts. Gewünscht sind Promotionsvorhaben, die anschließen an folgende Forschungsschwerpunkte und Strukturen des Fachbereichs
↘ Promotionszentrum Globalisierung, Europäische Integration, Interkulturalität
↘ CINTEUS: Centre for Intercultural and European Studies
↘ Promotionskolleg Human Rights and Social Justice / Soziale Menschenrechte
↘ FoSS-Forschungsverbund Sozialrecht und Sozialpolitik (mit Universität Kassel)
↘ Point Alpha: Demokratie in der globalen Ordnung, Border Studies, kalter Krieg
↘ Schwerpunkte des Fachbereichs in Forschung und Lehre: Digitalisierung, Nachhaltigkeit, Organisation

Es besteht eine Lehrverpflichtung von 2,6 SWS pro Semester.
Die Mitarbeit in den Gremien des Fachbereichs und die aktive Beteiligung an den gemeinsamen Forschungsaktivitäten des Promotionszentrums oder in den Forschungsverbünden werden vorausgesetzt.

Ihr Profil:
↘ Masterabschluss in den Fächern Sozial-, Rechts und Kulturwissenschaften oder in verwandten Feldern (z.B. Geschichte oder Geographie) sowie juristische Abschlüsse, die zur Promotion befähigen
↘ Interesse an Forschung und Zusammenarbeit in einem interdisziplinären und internationalen Umfeld. 
↘ Bereitschaft zur Lehre in den B.A.- und M.A.-Studiengängen des Fachbereichs Sozial- und Kulturwissenschaften in Englisch und/ oder Deutsch (entsprechende Sprachkenntnisse erforderlich)
↘ Dem HAW-spezifischen Profil entsprechend sind Erfahrungen in einem einschlägigen beruflichen Feld sowie internationale Praxis-, Lehr- oder Forschungserfahrung von Vorteil

 

weitere Informationen unter: https://www.hs-fulda.de/fileadmin/user_upload/Unsere_Hochschule/Hochschulverwaltung/Personalmanagement/Stellenangebote/8_Promovendinnen.pdf

zurück