Laura Tielmann – neue Mitarbeiterin im International Office

11.01.2017

Seit Anfang Januar wird das Team des International Office durch Laura Tielmann verstärkt.

Sie ist nun die Koordinatorin im studienvorbereitenden Programm der Hochschule Fulda für hochqualifizierte Flüchtlinge, das die Teilnehmer*innen in 15 bis 18 Monaten sprachlich, fachlich und interkulturell auf die Aufnahme eines Studiums an der Hochschule Fulda vorbereitet. Hier ist Frau Tielmann die Ansprechpartnerin für rd. 60 Flüchtlinge und für das Team der Dozent*innen. In der Betreuungsarbeit wird sie unterstützt durch ein Team von 5 Tutor*innen. Im Zentrum steht dabei die Begleitung der Flüchtlinge durch den „Behördendschungel“ aus Jobcenter, Ausländerbehörde, BAFöG-Ämtern und Agentur für Arbeit auf der einen Seite und Anforderungen der Hochschule auf der anderen Seite. Frau Tielmann arbeitet also direkt an der Schnittstelle zwischen Behörden und Hochschule.

Hierauf ist Frau Tielmann bestens vorbereitet: Unmittelbar vor Antritt ihrer Stelle an der Hochschule Fulda war sie beim Bildungsverein Kreidekreis e.V.  für  Migrant*innen aus der Region Fulda und Osthessen zuständig und hatte im Rahmen dieser Tätigkeit bereits auch schon Arbeitskontakte zum International Office der Hochschule Fulda und zum neuen Studiengang „Internationale Ingenieurwissenschaften“.  Auch ihre akademische Ausbildung ist einschlägig: Hier in Fulda hat sie BASIB studiert und anschließend an der Universität Hamburg „Internationale Kriminologie“. Und last but not least: Solide Grundkenntnisse des Persischen und Arabischen und interkulturelle Erfahrungen durch mehrmonatige Auslandsaufenthalte auch in der arabischen Welt erleichtern ihr den Zugang zu den Teilnehmer*innen am Flüchtlingsprogramm. Fazit: Frau Tielmann bringt alle Voraussetzungen mit, um die hoch anspruchsvolle und komplexe Aufgabe der Koordination des Flüchtlingsprogramms an der Hochschule Fulda zu meistern. Mit entsprechendem Elan und Begeisterung hat sie sich nun „ans Werk gemacht“.

zurück