Logistik im Nahen Osten

31.05.2017
von links nach rechts: Dr. Malek Alsharairi (Prodekan, School of Management and Logistics Sciences), Dr. Loay Salhieh (Dekan, School of Management and Logistics Sciences), Prof. Dr. Michael Huth, Dr. Loay Juma (Assistant Professor of Logistics), Dr. Mohammad Taamna (Assistant Professor of Management), Dr. Ismail Abushaikha  (Exchange Coordinator, Logistics Sciences Department)
Bachelor-Studierende bei der Entscheidungsfindung
Teilnehmer der Master-Veranstaltung zum „Supply Chain Risk Management“

Prof. Dr. Huth als „Flying Faculty” an der German-Jordanian University

Die German-Jordanian University (GJU) in Madaba, eine halbe Stunde von der Hauptstadt Amman entfernt, ist eine der internationalen Partner der Hochschule Fulda. Um neben dem Austausch von Studierenden auch die Mobilität der Lehrenden zu intensivieren, bietet die GJU mit Unterstützung des DAAD das „Flying Faculty Program“ an.

Prof. Dr. Michael Huth, der seinen Lehr- und Forschungsschwerpunkt in Logistik und Supply Chain Management hat, nutzte dieses Angebot und besuchte Mitte Mai als Flying Faculty die GJU. Dort lehrte er sowohl im Bachelor- als auch im Master-Programm. Die Bachelor-Studierenden, die allesamt ihr letztesStudienjahr in Deutschland verbringen werden, waren vom Planspiel-Ansatz begeistert und versuchten, ihre bisher erworbenen Deutschkenntnisse anzuwenden. Im Master-Programm, das berufsbegleitend absolviert wird, ergaben sich aufgrund der vielfältigen Erfahrungen der Studierenden intensive Diskussionen über Risiken in Logistikketten.

Der Aufenthalt führte zu vielen neuen Kontakten zwischen der Hochschule Fulda und der GJU, die zukünftig für Lehre, aber auch für gemeinsame Forschungsaktivitäten genutzt werden können.  

The German-Jordanian University (GJU) in Madaba, a 30 minute drive from Jordan’s capital Amman, is one of the international partners of Fulda University. To foster mobility of staff (beside the already existing student exchange), GJU offers the so-called ‘Flying Faculty Program’, supported by the German Academic Exchange Service (DAAD).

Prof. Dr. Michael Huth, whose focus in teaching and research is in business logistics and supply chain management, used the program and visited GJU in May. There, he gave lectures at both the bachelor and the master level. The bachelor students, who are going to spend their final year in Germany, were excited when playing a business simulation in logistics. At the master level, the participants were eager to bring in their work experience to discuss risks inherent in supply chains.

The guest visit also led to news contacts between Fulda University and GJU which will be used for teaching exchanges as well as for joint research activities.


(Fotos: © privat)
 

zurück