Logistik weiter denken!

18.05.2017
Sascha Düerkop (Fachbereich Wirtschaft) geht auf Risiken ein, die logistische Infrastrukturen bedrohen (Foto: privat)
Sascha Düerkop (Fachbereich Wirtschaft) geht auf Risiken ein, die logistische Infrastrukturen bedrohen (Foto: privat)
Jens Heinrich (Ehrhardt + Partner) verdeutlicht die Anwendung von Supply Chain Execution Systems (Foto: privat)
Jens Heinrich (Ehrhardt + Partner) verdeutlicht die Anwendung von Supply Chain Execution Systems (Foto: privat)
Susanne Wagner (Fachbereich Wirtschaft) erläuterte den Einsatz von modernen Kommissionierbrillen (Foto: privat)
Susanne Wagner (Fachbereich Wirtschaft) erläuterte den Einsatz von modernen Kommissionierbrillen (Foto: privat)
Ein gut-gefüllter Veranstaltungsraum im Transfer-Zentrum der Hochschule Fulda (Foto: privat)
Ein gut-gefüllter Veranstaltungsraum im Transfer-Zentrum der Hochschule Fulda (Foto: privat)
Marcel Wilhelms (Ehrhardt + Partner) geht auf die Zukunft von Warehouse Management-Systemen ein (Foto: privat)
Marcel Wilhelms (Ehrhardt + Partner) geht auf die Zukunft von Warehouse Management-Systemen ein (Foto: privat)
Jan Philipp Paulus ging auf das entwickelte Prozess-Benchmarking ein
Jan Philipp Paulus ging auf das entwickelte Prozess-Benchmarking ein

Nachlese zum „Tag der Logistik“ an der Hochschule Fulda

 

Logistik weiter denken! Unter diesem Motto stand die diesjährige Veranstaltung der Hochschule Fulda im Rahmen des bundesweiten „Tags der Logistik“ , eine von der Bundesvereinigung Logistik initiierte Kampagne. Wie auch in den Jahren zuvor zeigte die Hochschule, dass Wissenschaft und Praxis keine Gegensätze sind, sondern ineinandergreifen.

Prof. Dr. Boris Zimmermann und Prof. Dr. Michael Huth vom Fachbereich Wirtschaft hatten ein buntes Programm mit spannenden Themen zusammengestellt, bei denen Logistik weitergedacht wurde – auch von den Teilnehmern. Mehr als 50 Interessierte fanden den Weg zur Hochschule – und auch wenn viele Studierende anwesend waren, so dominierte in diesem Jahr doch die Fraktion der Unternehmensvertreter. Sie interessierten sich zu Beginn dafür, wie Risiken für logistische Infrastrukturen, beispielsweise Häfen oder Bahnanlagen, identifiziert, analysiert und bewertet werden können. Sascha Düerkop, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachbereich Wirtschaft, und Prof. Dr. Michael Huth berichteten aus einem aktuellen Forschungsprojekt, das derzeit am House of Logistics and Mobility (HOLM) durchgeführt wird.

Anschließend zeigten Jens Heinrich, Chief Technology Officer bei Ehrhardt + Partner GmbH & Co. KG, einem Kooperationspartner des Fachbereichs, und Marcel Wilhelms, Geschäftsführer bei der Ehrhardt + Partner Consulting GmbH, wie bestehende Systeme schon heute durch Konnektivität einen Mehrwert für logistische Planungen bieten können. Sie wagten gleichzeitig auch einen Blick in die Zukunft und den Einsatz von Supply Chain Execution Systems.

Nach einer Pause präsentierte Susanne Wagner, Studierende im Master-Studiengang „Supply Chain Management“, wie mit Augmented Reality Kommissionierprozesse verändert und vor allem verbessert werden können. Sie ging dabei auf Ergebnisse ein, die am HOLM erarbeitet werden konnten. Abschließend demonstrierte Jan Philipp Paulus, Absolvent des dualen Bachelor-Studiengangs „Logistikmanagement“ und jetzt Junior Consultant bei der Rudolph Logistik Gruppe, die Ergebnisse seiner Bachelor-Arbeit, im Rahmen derer er ein Prozess-Benchmarking entwickelt hatte.

Die Teilnehmer nutzten die Veranstaltung, um kräftig mitzudiskutieren. Insbesondere die Unternehmensvertreter begannen einen intensiven Erfahrungsaustausch bezüglich neuer Technologien, von dem sämtliche Teilnehmer profitieren konnten. Beim anschließenden Get-together ergaben sich viele neue Kontakte. Das Highlight für viele Teilnehmer: Sie konnten die Kommissionierbrillen ausprobieren, die Frau Wagner in ihrem Vortrag beschrieben hatten.

Fazit: Viel Lob von den Teilnehmern für die interessanten Vorträge und zufriedene Referenten – so sieht ein erfolgreicher Tag der Logistik aus!

Prof. Dr.

Michael Huth

Business Administration, in particular Logistics

Gebäude 23 , Raum 101
Prof. Dr.Michael Huth+49 661 9640-2557
Sprechzeiten
See eFBW

Prof. Dr.

Boris Zimmermann

Business Administration, in particular Logistics

Gebäude 34 , Raum 305
Prof. Dr.Boris Zimmermann+49 661 9640-2569
Sprechzeiten
See eFBW
Sascha Düerkop

Sascha Düerkop

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Forschung Risikomanagement

Gebäude HOLM Frankfurt/M
Sascha Düerkop+49 661 9640-+49 1522 9917275
Sprechzeiten
Nach Vereinbarung
zurück