Mentoring Hessen fördert Karrieren von Frauen an Hochschulen

26.07.2018

Sechs Studentinnen und drei Doktorandinnen der Hochschule Fulda in Mentoring-Programme aufgenommen.

Im Sommersemester 2018 hat Mentoring Hessen, das Verbundprojekt der hessischen Hochschulen, erstmals vier Mentoring-Programme mit insgesamt 288 Mentees nahezu gleichzeitig gestartet. Von der Hochschule Fulda sind neun Teilnehmerinnen dabei.

Sechs davon wurden für die Förderlinie ProCareer.MINT ausgewählt. An dieser Linie nehmen insgesamt 132 Studentinnen teil, 43 davon studieren an Hochschulen für Angewandte Wissenschaften (HAWs).

Drei weitere Teilnehmerinnen der Hochschule Fulda werden über die Linie ProCareer.Doc unterstützt, die für Doktorandinnen und frühe Postdoktorandinnen eingerichtet wurde. Die drei Frauen forschen in den Fachgebieten Agrarwissenschaften, Lebensmitteltechnologie und Soziale Arbeit. Insgesamt wurden in dieser Linie sechs Plätze an HAWs vergeben.

Neu ist, dass sich Teilnehmerinnen der Hochschulen für Angewandte Wissenschaften auch an den Programmen, die auf eine Wissenschaftskarriere ausgelegt sind, beteiligen können. Diese Beteiligung soll zukünftig noch weiter ausgebaut werden.

Ziel von Mentoring Hessen ist die passgenaue Karriereförderung von Frauen an Hochschulen, von der Studentin bis zur Professorin. Bewerbungen sind ab Herbst 2018 wieder möglich.

Mehr Informationen zu Mentoring Hessen

zurück