MINTmachClub Fulda, Kreuz e.V. und Filmbühne Fulda e.V. veranstalten fünften MINT-Kino-Abend

18.03.2019

Gezeigt wird der Film "Soylent Green /… Jahr 2022 … die überleben wollen". Mit anschließender Podiumsdiskussion zum Thema Ernährung der Weltbevölkerung in der Zukunft.

Der MINTmachClub Fulda, Kreuz e.V. und Filmbühne Fulda e.V. laden am Dienstag, den 26. März,  zum fünften gemeinsamen MINT-Kino-Abend in den Kulturkeller Fulda, Jesuitenplatz 2 ein. Gezeigt wird der Film "Soylent Green /… Jahr 2022 … die überleben wollen".

Darum geht es: Im Jahr 2022 ist der Zustand der Erde besorgniserregend. Der Planet ist durch Umweltverschmutzung, Waldsterben und Überbevölkerung nahezu vollständig zerstört. Die Versorgung der Bevölkerung mit Nahrung wird überwiegend durch Soylent Industries bewerkstelligt, die Plankton aus dem Meer filtern und in essbares Material umwandeln. Als in New York William R. Simonson (Joseph Cotten), Mitglied von Soylent Industries Führungsetage, ermordet wird, kommt Unruhe auf. Zusammen mit seinem Partner soll Detective Thorn (Charlton Heston) den Fall untersuchen und stellt sehr bald fest, dass der Tote kein Opfer eines Raubüberfalls wurde, wie zuerst angenommen.

In der anschließenden Podiumsdiskussion zum Thema "Ernährung der Weltbevölkerung in der Zukunft" wird der Film und dessen Realitätsbezug unter die Lupe genommen. Podiumsgäste sind: Prof. Dr. Marc Birringer und Prof. Dr. Anja Kroke von der Hochschule Fulda. Die Moderation übernimmt wie gewohnt Prof. Dr. Sascha Skorupka. Beginn ist um 19 Uhr, Einlass ab 18.30 Uhr.  Eintritt: VVK 6€/ Abendkasse 7€.


Auf einen Blick:
MINT-Kino-Abend
"Soylent Green /… Jahr 2022 … die überleben wollen"
Dienstag, 26. März 2019
Beginn 19.00 Uhr / Einlass 18:30 Uhr
Kulturkeller Fulda
Jesuitenplatz 2, 36037 Fulda
VVK 6€/ Abendkasse 7€

zurück