Nachruf Prof. Dr. Rumen Stainov (1953-2017)

11.07.2017
Prof. Dr. Rumen Stainov

Der Fachbereich Angewandte Informatik ist in tiefer Trauer um Professor Dr. Rumen Stainov, der am 07. Juli 2017 im Alter von 64 Jahren in Bulgarien verstarb.

Prof. Stainov studierte von 1971-1972 an der TH Sofia Elektrotechnik. 1972 nahm er sein Studium der Technischen Kybernetik an der TH Ilmenau auf. Seine Promotion zum Dr.-Ing. hat er im Jahr 1981 an der TU Dresden in der Sektion Informationsverarbeitung, Wissenschaftsbereich Betriebssysteme, abgeschlossen. Danach arbeitete Prof. Stainov bis 1986 als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Fernmeldewesen (Bulgarien). Bis zum Jahre 1992 war er dann an der Bulgarischen Akademie der Wissenschaften am Zentrum für Informatik und Rechentechnik beschäftigt, wo er gleichzeitig ab 1989 auch die Tätigkeit als „Associate Professor“ innehatte. Nach seiner Tätigkeit als Gastprofessor und Professor auf Zeit an der RWTH Aachen trat er die Professur für Telekommunikation und Verteilte Systeme zum April 1993 an der Hochschule Fulda im Fachbereich Angewandte Informatik an.

Mit Prof. Stainov verliert die Hochschule Fulda einen herausragenden Forscher und Professor, der sowohl im internationalen Umfeld, als auch im Fachbereich Angewandte Informatik auf dem Forschungsgebiet der Kommunikationsnetze große Anerkennung genoss. Das belegt auch sein erst vor kurzem akquiriertes EU-Forschungsprojekt, welchem er sich als wissenschaftlicher Leiter mit voller Hingabe widmete.

In seiner langjährigen Amtszeit gelang es Prof. Stainov immer wieder, im stetigen Wandel der Informatik seine Forschungsthemen erfolgreich mit der Lehre zu verknüpfen. Mit ebenso großem Einsatz hat er die fortwährenden Veränderungsprozesse am Fachbereich aktiv mitgestaltet. Seine zahlreichen externen Lehr- und Forschungsaufenthalte führten ihn immer wieder weltweit an verschiedene Institutionen, insbesondere an die Boston University (USA), wo er im Jahr 1999 zum Associate Professor der Boston University ernannt wurde. Prof. Stainov hat durch sein Wirken entscheidend dazu beigetragen, dass der Fachbereich auch über die Grenzen Deutschlands hinaus wahrgenommen wird und er hat entscheidende Weichen für internationale und regionale Kooperationen gestellt.

Im Jahre 2005 hat Prof. Stainov die internationale Konferenz „CSECS“ (Conference on Computer Science and Education in Computer Science) aus der Taufe gehoben. Er war Inspirator, Gründer und Motor dieser inzwischen zum 13. Male durchgeführten Veranstaltung und hat sie in unterschiedlichen Rollen (Vorsitzender, Programmkomitee und Organisator) zum Erfolg geführt. Im Rahmen dieser Aktivität sind nicht nur zahlreiche wissenschaftliche Veröffentlichungen, sondern auch viele völkerverbindende langjährige Freundschaften und Kooperationen entstanden. Umso tragischer ist sein plötzlicher und unerwarteter Tod kurz nach dem Ende der diesjährigen CSECS-Konferenz. Seine Kollegen und Freunde werden sein Andenken in Ehren halten.

Wir verlieren mit Rumen Stainov einen Menschen, dem wir zu tiefem Dank verpflichtet sind. Er war ein sehr geschätzter Kollege, Lehrender und Freund, der wegen seiner Lebensfreude, und seiner Begeisterungsfähigkeit ein immer gern gesuchter Gesprächspartner, sowohl auf dienstlicher Ebene, als auch privat, war.

Sein völlig überraschender Tod hinterlässt eine schmerzliche Lücke bei Kolleginnen und Kollegen, Studierenden, Wegbegleitern und Freunden.
Unser ganzes Mitgefühl gilt seiner Familie.


Der Präsident der Hochschule Fulda
Prof. Dr. Karim Khakzar

Die Dekanin des Fachbereichs Angewandte Informatik
Prof. Dr. Birgit Bomsdorf

Kontakt

Dekanat Angewandte Informatik

+49 661 9640-3000Gebäude 46, Raum329
Dekanat Angewandte Informatik+49 661 9640-3000
Sprechzeiten
Mon - Wed: 08:30 -11:30; Thu: 08:30-11:30 and 13:30 - 15:30; Fri: 08:30 -11:30
zurück