*NEU* Magazin BASIB & PRAXIS: Was können wir eigentlich?

15.07.2021
Magazin "BASIB & PRAXIS" für Studierende und Interessierte

Philipp Weidemann und Manuel Lebek entwickeln ein Magazin, um BASIB Studierenden, mit Interesse an Praktika und Berufseinstieg, Einblicke in Praxisreflexionen und Tipps von Studierenden zu vermitteln.

Im Rahmen der jährlichen Praktikumsnachbereitung im Bachelorstudiengang Sozialwissenschaften mit Schwerpunkt Interkulturelle Beziehungen (BASIB) von Studiengangskoordinator Philipp Weidemann und dem Lehrbeauftragten Manuel Lebek, kam die Idee zustande, ein eigenes Magazin zu erstellen. Das Magazin BASIB & PRAXIS soll sowohl Studierenden als auch der interessierten Öffentlichkeit einen durchaus auch kritischen Einblick in die spannenden Arbeitsfelder von BASIB Studierenden geben.

Schwerpunktthema der ersten Ausgabe des Magazins ist die Frage »Praxis im Studium: Was können wir eigentlicht?« – eine Idee, die aus Zeiten der Veränderung entstanden ist.
Im BASIB Studium am Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften der Hochschule Fulda ist es vorgesehen, dass Studierende im Laufe ihres Bachelorstudiums ein berufspraktisches Studium (Praktikum) von mindestens 8 Wochen absolvieren. Die Erfahrungen und Erkenntnisse daraus, sollen im Nachgang nicht nur individuell und innerhalb des eigenen Jahrgangs reflektiert werden, sondern auch mit anderen Studierenden, insbesondere des selben Studiengangs geteilt werden.

Bisher war es üblich, dies in Form einer „Praxis-Messe“ mit vielen, thematisch gruppierten Ständen und einigen Vorträgen zu tun. Diese Messe konnte jedoch bereits 2019 nicht mehr in der bekannten Form stattfinden, so dass nach einer Übergangszeit und auch unter den Bedingungen der COVID-Pandemie, nach neuen Formaten gesucht wurde.

Das neue Magazin „BASIB & PRAXIS“ ist keine „Notlösung“, sondern bietet viele zukunftsfähige Chancen: Studierende berichten von ihren Praxis-Erfahrungen und regen zum Nachdenken, Informieren und Austauschen an. Es werden nützliche Tipps und Kontakte veröffentlicht und auch relevante Themen zu Praktikum, Praxis und Berufseinstieg kritisch angesprochen. Gerade das formulieren und veröffentlichen von kritischen Beiträgen soll mit diesem neuen Magazin auch als „Spielfeld“ zum Ausprobieren für Studierende der Sozialwissenschaften angesehen werden. Kritisch hinterfragen, schreiben und mit eigenen Beiträgen in die Öffentlichkeit gehen sind Kernkompetenzen für Sozialwissenschaftler*innen.

In dieser ersten Ausgabe eröffnet unter anderem der Heftschwerpunkt „Was können wir eigentlich?“ Möglichkeiten für kritische Diskussionen und hilfreiche Inspiration. Die Artikel hierzu sollen als Ausgangspunkt einer Diskussion verstanden werden – der in dieser Ausgabe noch allgemein und zaghaft formuliert ist –, welche in den kommenden Ausgaben gerne durch weitere Artikel mit Standpunkten, Repliken und neuen Aspekten, gerne auch durch Zuschriften von Leser*innen, fortgeführt wird.

Eine weiterer Bereich, der in Zukunft eine große Rolle spielen soll, sind Themen aus der Praxis und den ganz konkreten Praktikumserfahrungen. In dieser Ausgabe sind einige Beiträge zu Bewerbungsgesprächen, Start ins Praktikum und das Verfassen des Praktikumberichts enthalten, die in den kommenden Ausgaben ergänzt und vertieft werden.

Gewinnspiel
Ach ja: auf Seite 65 und 66 gibt auch noch ein Gewinnspiel: das BASIB-Europa-Rätsel! Sie können einen 25 €-Büchergutschein der Buchhandlung Ulmenspiegel in Fulda gewinnen. Einsendeschluss ist der 30.09.2021

Eine gute Lektüre wünschen
Philipp Weidemann & Manuel Lebek

 

Ansprechpartner

Philipp Weidemann

Studiengangskoordinator B.A. Sozialwissenschaften mit dem Schwerpunkt Interkulturelle Beziehungen

Kontakt

Philipp Weidemann

Studiengangskoordinator B.A. Sozialwissenschaften mit dem Schwerpunkt Interkulturelle Beziehungen

+49 661 9640-457
+49 661 9640-452
Gebäude 22, Raum 102
Sprechzeiten
Mo, Di, Do und Fr: 10:30 – 12:00 Uhr und nach besonderer Vereinbarung…
zurück