Neuer Forschungspodcast „Gesprächsstoff“

23.10.2019

In der ersten Folge spricht Moderatorin Mariana Friedrich mit Prof. Dr. Marc Birringer über Chancen und Risiken der „Genschere“.

Mit Semesterbeginn startet die Hochschule Fulda einen Forschungspodcast unter dem Titel „Gesprächsstoff“. Moderatorin Mariana Friedrich spricht mit Angehörigen der Hochschule Fulda über ihre Forschungsprojekte. Warum untersuchen sie, was sie untersuchen? Wieso sind diese Themen für uns als Gesellschaft interessant? Welche Impulse für die eigene Positionierung und für die öffentliche Debatte können wir daraus mitnehmen?

Es geht um Fragen, die uns alle angehen: Wie wollen wir die neuen Technologien nutzen? Wie sollen das gesellschaftliche Miteinander, der demografischen Wandel, Gesundheit und Ernährung gestalten werden? „Gesprächsstoff“ liefert Zusammenhänge, Hintergründe, Handlungsoptionen – und damit auch vertiefende Einblicke in die Forschung der Hochschule Fulda.

„Gesprächsstoff“ erscheint während der Vorlesungszeiten mit jeweils sechs Episoden im zweiwöchigen Turnus. Abrufbar ist der Forschungspodcast auf der Podcast-Seite sowie über Spotify, iTunes und weitere Plattformen, die Podcasts anbieten.

In der ersten Episode geht es um die sogenannte Genschere. Sie ermöglicht resistente und ertragreiche Züchtungen in der Ernährungswirtschaft. Doch welche Chancen und Risiken sind mit diesem molekularbiologischen Verfahren verbunden? Prof. Dr. Marc Birringer, Professor für Angewandte Biochemie für Ernährung und Umwelt im Fachbereich Oecotrophologie, gibt Einblicke und Impulse zum Weiterdenken und Diskutieren.

zurück