Neuer Professor im Fachbereich Pflege und Gesundheit

02.11.2020

Foto: Hochschule Fulda/ Nicole Dietzel

Dr. Benjamin Ewert (41 Jahre) wurde als Professor im Fachbereich Pflege und Gesundheit berufen. Er übernimmt ab dem 15. Oktober 2020 das neu geschaffene Fachgebiet „Politik für Gesundheitsberufe“.

Nicht-ärztlichen Gesundheitsberufen wird gerade während der Corona-Pandemie viel öffentliche Aufmerksamkeit zu Teil. Hieran anknüpfend möchte Benjamin Ewert im Rahmen seiner Professur Chancen, aber auch Barrieren für eine politische Aufwertung von nicht-ärztlichen Professionen (wie z.B. der Pflege, Hebammen oder Physiotherapeuten) im deutschen Gesundheitswesen erforschen. Sein Interesse gilt zudem den politischen Voraussetzungen für die Entwicklung und Implementierung von integrierten Versorgungskonzepten, in denen verschiedene Gesundheitsberufe und Mediziner auf Augenhöhe zum Wohle der Patienten zusammenarbeiten.

Benjamin Ewert studierte Politikwissenschaft und Soziologie an der Philipps-Universität Marburg und Karlsuniversität Prag und promovierte an der Justus-Liebig Universität in Gießen zum Thema Patientenorientierung und -beteiligung im Gesundheitssystem. Dort wirkte er zudem in mehreren EU-Forschungsprojekten zur vergleichenden europäischen Sozialpolitik mit. Nach Anstellungen als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Uniklinikum Bonn, der Pädagogischen Hochschule Heidelberg sowie der FernUniversität in Hagen lehrte Benjamin Ewert zuletzt als Akademischer Oberrat an der Universität Siegen. Zu seinen wichtigsten Publikationen zählen Arbeiten, die sich mit sozialen Innovationen in europäischen Städten sowie der Nutzung von verhaltenswissenschaftlichen Erkenntnissen im Bereich Prävention und Gesundheitsförderung (Stichwort „Nudging“) befassen.

zurück