Neues Projekt: Jean Monnet Network „Debating Europe“

02.11.2020
Logo DebatEU auf EU-Flagge

Bild:  Pixabay / pixel 2013 - pixabay.com

Zum 1. September 2020 hat die Europäische Kommission Prof. Dr. Wiesner ein Jean Monnet Network bewilligt. Weitere Informationen zum Projekt erhalten Sie hier.

Die Fördersumme beträgt 300.000 €, hinzu kommen 75.622,16 € Kofinanzierung der beteiligten Hochschulen. Das Projekt fördert ein Forschungsprojekt mit Kooperationspartnerinnen aus sechs EU-Staaten: Deutschland, Frankreich, Kroation, Slowenien, Dänemark und Finnland. Auch das Institut inter.research an der Hochschule ist mit Thomas Berger und Markus Feßler vertreten. Weitere Projektbeteiligte sind: Prof. Dr. Cecile Robert (Sciences Po Lyon), Dr. Willy Beauvallet (Université de Lyon II), Prof. Dr. Igor Vidačak; Prof. Dr. Ana Matan, Prof. Dr. Tonči Kursar (University of Zagreb); Prof. Dr. Damjan Lajh; Prof. Dr. Danica Fink Hafner; Prof. Dr. Meta Novak (University of Ljubljana); Prof. Dr. Niilo Kauppi (Helsinki University); Dr. Laura Landorff (Aalborg University).

Die Forscher/innen werden in 18 Fokusgruppendiskussionen mit Bürger/innen die Gründe für EU-Kritik erforschen und vergleichend betrachten. Die Fokusgruppendiskussionen sind Teil von Lehrforschungsprojekten an den beteiligten Universitäten, d.h., es werden am Fachbereich SK mehrere Lehrveranstaltungen dazu stattfinden. Zudem ist ein jährlicher Doktorandenkurs geplant, der in die Aktivitäten des Promotionszentrums Sozialwissenschaften eingebunden sein wird. Einmal jährlich ist eine internationale Konferenz des Projekts geplant, die erste davon findet im Mai 2021 in Fulda statt. Hinzu kommen zahlreiche Publikations- und Medienaktivitäten und ein gezielter Dialog mit Bürger/innen und Entscheider/innen.

Mehr Informationen: www.debating-europe.de

Ansprechpartnerin

Prof. Dr.

Claudia Wiesner

Jean Monnet Chair

Politikwissenschaft mit Schwerpunkt Europäische Integration

Kontakt

Prof. Dr.

Claudia Wiesner

Jean Monnet Chair

Politikwissenschaft mit Schwerpunkt Europäische Integration

+49 661 9640-473
+49 661 9640-452
Gebäude 22 (P), Raum 201
Sprechzeiten
Dienstag 15:30-16:30 per WebEx nach Voranmeldung per doodle: …
zurück