Notfall-Literaturversorgung eingerichtet

17.12.2019

Ab Mittwoch, 18. Dezember, 14 Uhr, steht in der Hochschul-, Landes- und Stadtbibliothek eine Not-Ausleihe zur Verfügung.

Nach dem mutmaßlichen Hackerangriff auf die Universität Gießen stehen die meisten Dienstleistungen der Hochschul-, Landes- und Stadtbibliothek Fulda (HLSB) weiterhin nicht zur Verfügung.

Um eine Literaturversorgung über die Weihnachtspause zu gewährleisten, stellt die HLSB ab Mittwoch, den 18. Dezember 2019, 14 Uhr, eine Not-Ausleihe zur Verfügung. Zunächst bis Ende des Jahres können auf diesem Wege bis zu zehn Medien pro Bibliotheksausweis während der Servicezeiten ausgeliehen werden.

Das gilt auch für Medien aus dem Abholregal. Die über Not-Ausleihe entliehenen Medien können nicht verlängert werden. Die Rückgabe dieser Medien muss an einer der Servicetheken während der Servicezeiten der HLSB erfolgen.

Voraussetzung für die Not-Ausleihe ist die Vorlage des Bibliotheksausweises und des Personalausweises oder Reisepasses. Es wird gebeten, die ab dem 18. Dezember ausgeliehenen Medien spätestens bis zum 31. Januar 2020 zurückzugeben. Vor dem 8. Dezember 2019 ausgeliehene Medien sind bis zum 8. Januar 2020 abzugeben. Die HLSB bittet, die Rückgabequittungen aufzuheben.

Weitere aktuelle Informationen und Hilfe zur Literatursuche während des Systemausfalls finden Sie unter: https://www.hs-fulda.de/hlb/systemausfall

zurück