Ers­te Dis­ser­ta­tio­nen der ko­ope­ra­ti­ven Pro­mo­ti­ons­kol­legs mit Hoch­schu­le Ful­da - Pressemitteilung der Uni Kassel

10.12.2020
Buch Schoen Self-Reliance

Seit vier Jahren unterhält die Universität Kassel gemeinsame Promotionskollegs mit der Hochschule Fulda zu den Themen „Soziale Menschenrechte“, „Globalisierung der Gesundheitsberufe“ und „Ernährungswirtschaft und Technologie“. Nun haben die ersten Doktorandinnen Dissertationen in diesem Rahmen vorgelegt.

Das allgemeine Promotionsrecht der Universität Kassel ermöglicht gemeinsame Promotionskollegs, durch die auch Absolventinnen und Absolventen bestimmter Fachrichtungen der Hochschule Fulda den Doktorgrad erlangen können. In diesen Kollegs betreuen jeweils Professorinnen und Professoren der beteiligten Hochschulen aus unterschiedlichen Disziplinen die Promotion gemeinsam.

Die im September 2020 veröffentlichte Arbeit „Assessing the Level of Self-Reliance and Livelihood of Encamped Refugees“ von Anna-Mara Schön wurde innerhalb des Kollegs Soziale Menschenrechte von Prof. Dr. Scherrer (Universität Kassel) und Prof Dr. Dorit Schumann (inzwischen Präsidentin der Hochschule Trier, vorher Professorin in Fulda) betreut. Die Autorin lässt betriebswirtschaftliche, politikwissenschaftliche und Aspekte aus der Gender-Literatur in ihre Analysen einfließen. Eines der Hauptergebnisse der Arbeit ist, dass ohne die Gewährung von Menschenrechten Geflüchtete in Flüchtlingslagern kaum ihren eigenen Lebensunterhalt sichern können. Die Arbeit ist im Katalog der Kasseler Universitätsbibliothek online abrufbar: https://kobra.uni-kassel.de/handle/123456789/11843

Hier gehts zur Pressemitteilung der Uni Kassel.

Dr.

Anna-Mara Schön

Gebäude HOLM Frankfurt/M, Raum
Dr.Anna-Mara Schön+49 661 9640-+49 157 71765857
Sprechzeiten
Nach Vereinbarung
zurück