Projekt „Fight Covid-19“

13.05.2020

Ein Team der Hochschule Fulda nutzt Geographische Datenanalysen im Kampf gegen die Corona-Pandemie.

Anfang April hat Prof. Dr. Jozo Acksteiner zusammen mit einem Team von Studierenden und Alumni der Hochschule Fulda das Projekt „Fight Covid-19“ ins Leben gerufen. Ziel ist, damit einen Beitrag in der aktuellen Corona-Pandemie zu leisten.

Bei der Geographischen Datenanalyse werden Daten, die im Hinblick auf die derzeitige Situation relevant sind, auf Landkarten visualisiert. Diese Karten helfen, unter komplexen und dynamischen Rahmenbedingungen schnell konkrete Handlungsempfehlungen zu geben. Auf einer Karte werden zum Beispiel die Anzahl von neuen Corona-Infektionen pro Landkreis und die Auslastung von Beatmungsplätzen in Krankenhäusern gegenübergestellt. „Dadurch können Krisenstäbe schnell entscheiden, in welchen Landkreisen sich eine auslastungskritische Situation anbahnt", sagt Prof. Acksteiner, der am Fachbereich Wirtschaft lehrt.

 

Unterstützung für Unternehmen und Krisenstäbe

Weiterhin stellt das Team Unternehmen und Krisenstäben eine Software, Beispieldateien im Excelformat und Anleitungen zur Verfügung. Damit können diese ihre eigenen Karten erstellen und nutzen. Ein Beispiel hierzu ist die Visualisierung der Situation wichtiger Ressourcen wie Lagermitarbeiter bei Logistikfirmen, die in der jetzigen Situation kritisch zur Aufrechterhaltung des laufenden Betriebes sind.

Acksteiner ist von seinem Team begeistert. „Nach meinem Aufruf haben sich innerhalb von 48 Stunden fünf Studierende zusammengefunden, die sofort ehrenamtlich ans Werk gegangen sind. Das Engagement ist unglaublich.“ Das Team trifft sich abends und am Wochenende, weil viele Teammitglieder zusätzlich arbeiten. „Die soziale Verantwortung, die tolle Zusammenarbeit und die schnellen Fortschritte unseres Projektes treiben mich an“, sagt Harsh Manocha, Student im Masterstudiengang International Management.

Das Forschungsprojekt hat dabei auch die Zukunft im Blick: Die entwickelten Karten, Analysen und Erkenntnisse lassen sich auch für künftige Pandemien wie zum Beispiel Grippewellen verwenden. Einige Teammitglieder schreiben über dieses Thema ihre Masterarbeit.eitere Informationen zum Forschungsprojekt Fight Covid-19 finden Sie hier

Website Forschungsprojekt Fight Covid-19

BU: Beispielkarte „Handlungsempfehlungen für Krisenstäbe“: Neue Corona-Infektionen vs. Krankenhaus-Auslastungen

Quellen Grafik: Hochschule Fulda, ESRI, Robert Koch-Institut (RKI), dl-de/by-2-0; Bundesamt für Kartographie und Geodäsie, © GeoBasis-DE / BKG, Divi Intensivregister

 

 

 

zurück