Projekt RinkA unterstützte beim „Fulda-Cup“

12.06.2018

Bereits zum achten Mal hat am 12. Juni das inklusive Fußballturnier für Schüler*innen der Stadt Fulda stattgefunden.

Dabei spielen Kinder und Jugendliche mit und ohne Handicap in inklusiven Teams zusammen. 15 siebenköpfige Mannschaften haben so am Turniertag in mehreren Runden um den Pokal gespielt.

Der Fulda-Cup hat in Kooperation mit den Fuldaer Schulen, dem Verein „Jeder ist anders“ und antonius auf dem Sportgelände der FT Fulda stattgefunden. Neben einem inklusiven Spielfest, welches gemeinsam mit Studierenden des Fachbereichs Sozialwesen organisiert und durchgeführt wurde, übernahmen RinkA-Projektmitglieder die Aufgabe der Fair-Play-Schiedsrichter.

Bei den Spielen ging es nämlich nicht nur ums Gewinnen: Alle Turniergruppen wurden u.a. auf ihre Fairness, ihren Teamgeist und ihren Zusammenhalt bewertet. Das fairste Team darf sich nun über einen VIP-Rundgang in der Commerzbankarena sowie den Besuch eines Eintracht-Spiels freuen. 

zurück