Über 300 Erstsemester starten in Ihr Studium

15.10.2019
Begrüßung der Erstsemester durch Professoren*innen und Mitarbeiter*innen des Fachbereichs Angewandte Informatik
Laborführung durch das Fotostudio
Laborführung durch das MediaLab (Sandbox)
Begrüßung der Studierenden des Bachelor Gesundheitstechnik durch die Fachbereiche Pflege, Elektrotechnik und Angewandte Informatik.

Gut 2.300 Erstsemester haben sich zum Wintersemester 2019/20 an der Hochschule immatrikuliert.

Die Gesamtzahl der eingeschriebenen Studierenden wuchs damit auf insgesamt circa 9.700. 

Seit Montag, dem 16.10.19, beginnt das studentische Leben am Campus wieder - das Wintersemester hat begonnen und die "Erstiwoche" startete. Von rund 2.300 Studienanfängerinnen und -anfängern hochschulweit, haben etwa 320 Studierende, darunter auch internationale, am Fachbereich Angewandte Informatik in 6 Studiengängen angefangen:

  • Bachelor Angewandte Informatik
  • Bachelor Digitale Medien
  • Bachelor Gesundheitstechnik
  • Bachelor Wirtschaftsinformatik
  • Master Angewandte Informatik
  • Master Global Software Development (englisch)

Die neuen Studierenden wurden von der Dekanin Prof. Dr. Bomsdorf sowie dem Prodekan Prof. Dr. Göltenboth, den Professoren*innen, den Studiengangkoordinatoren, den Mentoren und dem Fachschaftsrat herzlich begrüßt.

In den ersten Tagen haben sie eine Menge nützlicher Tipps rund ums Studium und das studentische Leben erhalten. Neben Laborführungen, Infos zur Stundenplanung, Systemschulungen und der alljährlichen Kneipentour hatten die Studierenden viel Zeit die neue Umgebung zu erkunden und erste Kontakte zu knüpfen.

Am Donnerstag den 17.10.19 starten für die Erstsemesterstudierenden die ersten Veranstaltungen.

Der Fachbereich Angewandte Informatik wünscht allen Studierenden weiterhin einen guten Start und viel Erfolg im Studium!

Fotos:  © Hochschule Fulda

Kontakt

Sekretariat

+49 661 9640-3000Gebäude 46, Raum329
Sekretariat+49 661 9640-3000
Sprechzeiten
Aktuell keine Präsenz-Sprechzeiten. Kontakt per E-Mail/Telefon.
zurück