Schreiben und beraten lassen

21.02.2016

Keine Chance für Schreibblockaden: Am 2. März ist Schreibnight im Selbstlernzentrum der Hochschule Fulda.

Abschlussarbeiten, Hausarbeiten, Laborberichte oder Bewerbungen - die Schreibnight der Schreibwerkstatt ist für alle da.
Ob allein oder in der Gruppe mit Kommilitonen: Am 2. März ist das Selbstlernzentrum von 16 bis 3 Uhr in der Nacht geöffnet und bietet die Möglichkeit, unter Gleichgesinnten motiviert an Schreibprojekten zu arbeiten. Wer Feedback zu bereits Geschriebenem erhalten möchte oder bei einer Schreibblockade nicht weiter weiß, kann sich bis tief in die Nacht an die Schreibberaterinnen und Schreibberater wenden. Es stehen nicht nur Arbeitsplätze, sondern auch Entspannungszonen sowie Snacks und Getränke zum Wachhalten bereit. Wer den Kopf wieder frei kriegen möchte, kann an den angeleiteten, bewegten Pausen teilnehmen.

Zusätzlich gibt es während der Veranstaltung Workshops zu verschiedenen
Themen:

UhrzeitThemaModerationGebäude / Raum
17 UhrFragestellung finalisieren?!Sebastion Kopfer44/005
19 UhrSchreib dich frei - Schreibblockaden lösen!Elke Castellanos & Jasmín Covelo-Vázquez44/005
21 UhrDen roten Faden spinnenVera Link44/005
23 UhrMit Quellen arbeitenAmata Schneider-Ludorff44/005
1 UhrOpen SpaceElke Castellanos & Jasmín Covelo-Vázquez44/ Selbstlernzentrum

Mut zum Schreiben!

Die Schreibnight ist eine Veranstaltung der Schreibwerkstatt. Die Schreibwerkstatt möchte Studierende aller Fachbereiche der Hochschule Fulda darin bestärken: 

Das Selbstbewusstsein und den Mut zu entwickeln, sich schreibend in der wissenschaftlichen Community ihres Fachs zu Wort zu melden und sich mit den in ihr geführten Diskussionen auseinanderzusetzen

Wissenschaft als gemeinschaftlichen Prozess zu verstehen, in dem sich Peers gegenseitig Feedback geben und voneinander lernen

Schreiben als kreativen Prozess zu erleben, mit dem man wachsen und eine eigene Stimme entwickeln kann und dabei zugleich den eigenen Schreibprozess besser zu verstehen, zu steuern und zu planen. 

Um eine Schreibkultur zu fördern, die Studierende auf vielfältige Weise inspirieren und unterstützen kann, diese Ziele zu erreichen, bietet die Schreibwerkstatt sowohl Angebote für Studierende als auch Lehrende an. Dabei möchte sie dazu beitragen, den Austausch über wissenschaftliches Schreiben unter Studierenden und Lehrenden anzuregen.

Kontakt

Amata Schneider-Ludorff

Leiterin Schreibwerkstatt

Gebäude 23 , Raum 008
Amata Schneider-Ludorff+49 661 9640-4597
Sprechzeiten
Mo., Die., Fr. 13–19 Uhr; Mi. 14–19 Uhr; Do. 15–19 Uhr. Bitte machen Sie immer telefonisch oder per E-Mail einen Termin mit mir aus.
Bürozeiten
Mo, Di, Mi, Fr: 13:00–18:00 Uhr
zurück