Studiengang Wirtschaftsinformatik in der Spitzengruppe beim Kontakt zur Berufspraxis

14.06.2017

Ergebnisse des CHE-Rankings von Anfang Mai wurden korrigiert.

Der Studiengang Wirtschaftsinformatik der Hochschule Fulda hat es im aktuellen CHE-Ranking 2017 in der Kategorie „Kontakt zur Berufspraxis“ in die Spitzengruppe geschafft. In der Onlineversion des Rankings wurden zwei Punkte in der Teilkategorie "praxisorientierte Lehrangebote" ergänzt. Damit wurde das Ergebnis, das mit Erscheinen des Rankings im Mai kommuniziert worden war, korrigiert. Der starke Praxisbezug des Bachelor-Studiengangs wird mit dieser Spitzenplatzierung honoriert.

Wichtigstes Ziel des Studiengangs ist es, die Studierenden fit für die Berufspraxis zu machen. Dies spiegelt sich insbesondere in den praxisorientierten Lehrveranstaltungen wider. Die Studierenden arbeiten in verschiedenen Fächern mit betrieblicher Anwendungssoftware, die auch in vielen Unternehmen zu finden ist. Daneben werden Vorträge von Praktikern in den Lehrveranstaltungen, Unternehmensexkursionen und praxisorientierte Fallstudien angeboten. Nicht zuletzt ist sowohl ein Praktikum im Unternehmen als auch eine sich anschließende Bachelor-Arbeit fester Bestandteil des Studiums. In der Regel bekommen die Studierenden sehr zügig nach dem Abschluss des Studiums einen ersten Arbeitsvertrag, nicht selten bei dem Arbeitgeber, bei dem sie das Praktikum absolviert und die Bachelor-Arbeit geschrieben haben.

Zum CHE-Ranking (online): https://ranking.zeit.de/che/de/

Weitere Informationen zum Studiengang Wirtschaftsinformatik und Bewerbung:https://www.hs-fulda.de/angewandte-informatik/studieninteressierte/bachelorstudiengaenge/wirtschaftsinformatik-bsc/

zurück