Veranstaltung zum Faire-Kassenwahl-Gesetz am 11. Juni 2019

11.06.2019

Mehr Freiheit für den Wettbewerb oder auf dem Weg zur staatlich regulierten Einheitskasse?

Das Bundesministerium für Gesundheit hat am 25. März 2019 den Referentenentwurf für ein „Gesetz für eine faire Kassenwahl in der gesetzlichen Krankenversicherung (Faire-Kassenwahl-Gesetz – GKV-FKG)“ veröffentlicht. Zu den Kernpunkten des Vorschlags gehört die bundesweite Öffnung der regionalen Krankenkassen. Der Vorstoß hat unmittelbar die Allgemeinen Ortskrankenkassen auf den Plan gerufen. Der Vorstand des AOK-Bundesverbands, Martin Litsch, sieht darin einen Angriff auf bewährte föderale Strukturen, die die ländliche Gesundheitsversorgung massiv schwächen (FAZ v. 27.3.2019). Die Länder haben den Entwurf einstimmig abgelehnt. Der Bundesgesundheitsminister hält dennoch an ihm fest. Er will mit verschiedenen Stellschrauben einen verzerrten Wettbewerb entzerren und fairer zu Gunsten der Versicherten gestalten. Die Veranstaltung beleuchtet das GKV-FKG aus rechtlicher, politischer und ökonomischer Sicht.

11. Juni 2019

14.00 Uhr s.t.

Hochschule Fulda
Raum 205, Gebäude Q1 (24)
Leipziger Straße 123
36037 Fulda

Zum Ankündigungsplakat:

zurück