Von 0 auf 100 in 4 Wochen

12.07.2021

Wie Studierende im Master SCM ein Kalkulationsprojekt meistern

Lernen von den Profis – das ist eine der Leitlinien im Master-Studiengang „Supply Chain Management“. Das bedeutet auch, gemeinsam mit Unternehmen Praxisfallprojekte durchzuführen. Ein solches Projekt wurde durch die Duvenbeck Unternehmensgruppe angeboten und von Studierenden im zweiten Semesters des SCM-Studiengangs erfolgreich absolviert.

Konzipiert wurde das Praxisfallprojekt von Michael Habig, Director Business Development & Sales Contract Logistics bei Duvenbeck. Seine langjährigen Erfahrungen in der Kontraktlogistik mündeten in der Fallstudie, im Rahmen derer die Studierenden sowohl das Layout für einen geplanten Kontraktlogistik-Standort entwickeln als auch die Kosten und Preise kalkulieren sollten. Für das Praxisfallprojekt wurden die Studierenden ins kalte Wasser geworfen, denn sie mussten sich die dafür notwendigen theoretischen Grundlagen selbständig erarbeiten und somit innerhalb von 4 Wochen von 0 auf 100 kommen. Nach einer Kick-off-Veranstaltungen arbeiteten die Studierenden – nur unterbrochen von Grundlagen-Vorlesungen – an ihren Konzepten. Diese präsentierten und verteidigten sie dann abschließend vor Herrn Habig und Prof. Dr. Michael Huth, der für das Modul verantwortlich ist.

Auch wenn der Arbeitsaufwand nicht zu unterschätzen war und viele Online-Meetings der Arbeitsgruppen abgehalten wurden, machte sich die Mühe aber bezahlt: Das Feedback des Kontraktlogistik-Experten zu den Konzepten und Kalkulationen war ausgesprochen positiv. „Wir möchten die sehr gute Zusammenarbeit mit Duvenbeck und Herrn Habig gerne auch im kommenden Jahr fortsetzen“, so Professor Huth, „um die Studierenden gut auf zukünftige Management-Aufgaben vorzubereiten.“

zurück