Von der Projektwerkstatt zum Gesundheits-Podcast inklusiv

27.08.2021
Portraits des Podcast-Teams und Logo Podklusion mit zwei Menschen, Kopfhörer und Tennisschläger sowie RinkA in Buchstaben

Studierende des Fachbereichs Sozialwesen erstellen partizipativ mit Gästen Podcasts zum Thema Gesundheit.

Sie greifen dabei Themen aus den Bereichen Bewegung, Sport, Ernährung und Hygiene auf und präsentieren diese in Leichter Sprache.

Das Podcast-Projekt "Podklusion" ist im Wintersemester 20/21 im Rahmen der Projektwerkstatt "Buddies für Menschen mit Beeinträchtigungen" entstanden. Mittlerweile wird es regional und überregional durch die Netzwerke des Projekts RinkA (Regionale inklusive Bewegungs-, Sport-, Gesundheits- und Freizeitangebote) beworben.

Hier geht es zur Webseite des Projekts RinkA.

Hintergrund der Podcast-Idee: Bei den Recherchen zum Thema „Zugang zum Medium Podcast“ fiel der Seminargruppe auf, dass der Markt an Podcasts in Leichter Sprache noch fast unbestückt ist. Mit den Podcast-Inhalten sollen Menschen, die von Leichter Sprache profitieren, für die Themen Bewegung, Sport und Gesundheit sowie das gemeinsame Sporttreiben (im Verein) begeistert werden.

Der Podcast erscheint vierzehntägig. Am Ende jeder Episode gibt es eine angeleitete Bewegungsübung. Somit ist jede Folge auch als Bewegungsförderung zu sehen.

Zur Eröffnung der Paralympischen Spiele am 26. August 2021 erschien die 20. Folge von Podklusion, in der der mehrfache Medaillengewinner Sebastian Dietz zu Wort kommt. Er berichtet über seine Motivation und seine schönsten Paralympischen Erlebnisse.

Weitere Infos & alle Folgen von Podklusion

zurück