Wechsel in der Führung der Konferenz Hessischer Fachhochschulpräsidien (KHF)

24.11.2015

Darmstädter Hochschulpräsident ist zum Vorsitzenden gewählt worden. Er tritt die Nachfolge von Prof. Dr. Karim Khakzar an.

Prof. Prof. h.c. Dr. Ralph Stengler, Präsident der Hochschule Darmstadt, ist mit Wirkung zum 1. Januar 2016 für zwei Jahre zum neuen Vorsitzenden der Konferenz hessischer Fachhochschulpräsidien (KHF) gewählt worden. „Ich freue mich über das ausgesprochene Vertrauen und auch auf die anstehenden Aufgaben“, so Herr Prof. Prof. h.c. Dr. Stengler nach der Wahl. Zum neuen stellvertretenden Vorsitzenden wählte die KHF den Präsidenten der Frankfurt University of Applied Sciences, Prof. Dr. Frank E.P. Dievernich.

Der amtierende Vorsitzende der KHF, Prof. Dr. Karim Khakzar, fasste rückblickend zusammen, dass seine zweijährige Amtszeit vor allem geprägt war durch die intensiven Verhandlungen über die finanzielle Ausstattung der Hochschulen in den Jahren bis 2020 sowie die Stärkung der Forschung an Fachhochschulen. So wurde im März 2015 mit der Landesregierung der Hessische Hochschulpakt 2016-2020 unterzeichnet, der den Hochschulen ein hohes Maß an Planungssicherheit gewährt und einen weiteren Ausbau der Fachhochschulen vorsieht. Erstmalig wurden darin den Fachhochschulen auch regelmäßige Mittel für den Aufbau von Forschungsstrukturen zugesagt.

Ebenso von höchster Bedeutung waren die Gespräche und Verhandlungen über die Novellierung des Hessischen Hochschulgesetzes (HHG). Hierbei stand die Verleihung des eigenständigen Promotionsrechts für forschungsstarke Bereiche an Fachhochschulen im Vordergrund. „Die Gesetzesinitiative zum Promotionsrecht ist ein klares Bekenntnis des Landes zur Bedeutung der anwendungsorientierten Forschung an hessischen Fachhochschulen und honoriert damit die hervorragenden Leistungen und Entwicklungen in diesem Bereich“, so Prof. Dr. Karim Khakzar. Im Zuge der Novellierung des HHG findet auch die Umbenennung der Fachhochschulen in „Hochschulen für Angewandte Wissenschaften“ (HAW) statt.

Die Konferenz Hessischer Fachhochschulpräsidien (KHF)
Die KHF ist ein Zusammenschluss der fünf staatlichen Fachhochschulen / Hochschulen für Angewandte Wissenschaften – hierzu gehören die Hochschule Darmstadt, die Frankfurt University of Applied Sciences, die Hochschule Fulda, die Technische Hochschule Mittelhessen und die Hochschule RheinMain – sowie der Evangelischen Hochschule Darmstadt. Der KHF-Vorsitz rotiert alle zwei Jahre zwischen den Mitgliedshochschulen. Der Präsident der Hochschule Fulda, Herr Prof. Dr. Khakzar, hat den Vorsitz ab November 2013 bis Dezember 2015 inne.

Kontakt

KHF-Geschäftsstelle
c/o Hochschule Fulda
Leipziger Straße 123
36037 Fulda
khf(at)hs-fulda.de

zurück