Workshop „Studieren und Arbeiten mit Behinderung"

30.05.2018

Wie kann der Studien- und Arbeitsalltag mit Behinderung gelingen?

Für viele Studierende bedeutet die Aufnahme eines Studiums auch den Schritt in ein neues und selbständigeres Leben. Im Studienalltag, aber auch darüber hinaus in den Praxisphasen und am späteren Arbeitsplatz, stellen sich wichtige Zukunftsfragen. Dazu kommt die Herausforderung, den Alltag mit Behinderung gut zu organisieren. Wie hilfreich kann eine Arbeitsassistenz eingesetzt werden, wie muss ein Arbeitsplatz ausgestattet sein, um behinderungsgerecht zu sein und wie wird mit diesen Fragen zum Beispiel in Bewerbungsgesprächen umgegangen?

Der Workshop am 13. Juni 2018 um 14:00 Uhr (Gebäude 23, Q001) soll die rechtlichen Unterstützungsmöglichkeiten aufzeigen und den Teilnehmenden gleichsam die Gelegenheit bieten, offen und im geschützten über die Bedingungen dafür zu reflektieren, wie der Studien- und Arbeitsalltag mit Behinderung gelingen kann.

Der Referent Arne Frankenstein ist Doktorand am Promotionskolleg „Soziale Menschenrechte“ der Universität Kassel und der Hochschule Fulda.

Ansprechpartner für Fragen und die Anmeldung ist David Muñiz-Hernández.

zurück