Gastvortrag: Künstliche Intelligenz verstehen

08.01.2019

Wie sich durch mehr Transparenz Vertrauen in die neue Technologie schaffen lässt, erläutert Prof. Dr. Dragutin Petkovic von der San Francisco State University in einem Vortrag am 14. Januar 2019.

Künstliche Intelligenz wird immer wichtiger, ob in der Medizin, der Automobil- und Bankenbrache, im juristischen Bereich oder in der Betriebswirtschaft. Doch die Methoden, die dahinter stehen, sind komplex und oft nur schwer zu verstehen. Diese Intransparenz führt in der Folge selbst bei Wissenschaftlern und Politikern zu ausgeprägtem Misstrauen bis hin zur Ablehnung der Technik, sagt Prof. Dr. Dragutin Petkovic. Er war viele Jahre als Wissenschaftler und in verschiedenen Managementfunktionen für IBM und weitere Firmen tätig und ist heute Prodekan des Fachbereichs Informatik der San Francisco State University (SFSU) sowie Direktor des Center for Computing for Life Sciences.

In seinem Vortrag will Prof. Petkovic zeigen, wie wichtig es ist, die Methoden der künstlichen Intelligenz transparent und nachvollziehbar zu machen. Gemeinsam mit Kollegen verschiedener Universitäten und Fachrichtungen hat er ein Verfahren entwickelt, das verständlich vermittelt, wie Künstliche Intelligenz zu ihren Ergebnissen kommt. So will er angesichts der vielen kritischen Stimmen auch bei technischen Laien Vertrauen in die neue Technologie schaffen.

Der Gastvortrag ist in englischer Sprache. Veranstaltungsort ist die Hochschule Fulda, Gebäude S, Raum 001. Veranstaltungsbeginn am 14. Januar 2019 ist um 15.30 Uhr.

zurück