Unterstützung von Frauen in Wissenschaft und Wirtschaft

31.10.2018

Passgenaue Karriereförderung von Frauen – das haben sich die hessischen Hochschulen mit Mentoring Hessen zum Ziel gesetzt. Bewerbungen sind noch bis 1. Dezember möglich.

ProCareer.MINT richtet sich an Studentinnen der MINT-Fächer in der beruflichen Orientierungs- und Entscheidungsphase. ProCareer.Doc fördert Doktorandinnen und frühe Postdoktorandinnen aller Fächer in der Karriereorientierung. ProAcademia wendet sich an frühe Postdoktorandinnen und fortgeschrittene Doktorandinnen aller Fächer, die eine Wissenschaftskarriere anstreben. Die Bewerbungsfrist für alle drei Programme läuft bis zum 1.12.2018.

Das Angebot von Mentoring Hessen besteht aus Mentoring, Training und Networking und richtet sich an Frauen in den Übergangsphasen vom Studium bis zur Professur bzw. in eine Führungsposition in Wissenschaft oder Wirtschaft.  Die vierte Förderlinie, ProProfessur, für Frauen aller Fächer ab der späten Postdoc-Phase im unmittelbaren Übergang zur Professur, startet 2020 wieder.

Als Verbundprojekt kooperiert Mentoring Hessen eng mit Unternehmen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen. Das ermöglicht eine sehr gezielte Unterstützung und Orientierung zu Karrierewegen, auch außerhalb der Wissenschaft. Begleitend zu den Mentoring-Förderlinien werden Workshops und Networking-Veranstaltungen angeboten, die die persönliche Weiterentwicklung und Entscheidungsfindung angesichts vielfältiger Karriereoptionen fördern sollen.

Mehr über die Mentoring-Programme erfahren

zurück