Vielfalt beim Sport-Event-Tag in Margretenhaun

09.07.2019
Foto: Hochschulsport, Hochschule Fulda

Auch der vierte Sport-Event-Tag des RIGL-Fulda Projektes „Regionale inklusive Bewegungs-, Sport-, Gesundheits- und Freizeitangebote – RinkA“ an der Keltenwallschule in Petersberg-Margetenhaun stellte am 26.06.19 bewegt das Thema Vielfalt und Inklusion in den Mittelpunkt.

Die 76 Schüler*innen und Vorschüler*innen wurden vom fünf köpfigen RinkA-Team spielerisch dazu angeregt, in den Bewegungsstationen ihre Kognition in Hinblick auf Inklusion zu entwickeln. In den gruppendynamischen Spielen ging es darum, sich selbst im Umgang mit anderen zu erleben und die Freude am Gelingen von Bewegung wahrzunehmen. Die spezifische Unterschieden von Menschen in Frage der körperlichen Konstitution wurden dabei ebenso thematisiert, wie die differierenden Interessen, Gefühle und Neigungen. Die Kinder wurden dazu angeregt, ihre Meinung zu äußern und die der anderer zu respektieren. Für die jeweiligen Klassenräume erhielten die Klassen von RinkA ein Poster mit Tipps für den Umgang mit Menschen mit Hör- und Sehbeeinträchtigungen sowie eines mit den zuvor ausgeführten Bewegungsübungen zur Körperaufrichtung und Haltungskontrolle.

Mit dem Sport Event Tag lösten die Schüler*innen der Keltenwallschule ihren Gewinn vom RIGL-Fulda Malwettbewerb ein, der anlässlich des osthessischen Gesundheitstages stattgefunden hatte. Hierzu hatten 57 Schüler*innen der Schule einen Beitrag zur Frage „Gesundheit ist für mich…“ eingereicht.

Mit dem Angebot Sport-Event-Tag will RinkA auch weiteren Schulen in der Region die Möglichkeit geben, wie Sport für alle und ein inklusives Miteinander gelingen kann. Interessierte wenden sich bitte direkt an RinkA unter der Kontaktadresse: ute.weber(at)hs-fulda.de

Berichte zu weiteren Sport-Event Tagen finde sie hier:
Sport-Event-Tag in Hilders
Sport-Event-Tag an der Bonifatius-Schule Fulda
Sport-Event-Tag in Kalbach