Digitale Live-Bewegungspausen mit RinkA bei Antonius Netzwerk Mensch

08.06.2020

Das Projekt RinkA betreut am Fachbereich Sozialwesen der Hochschule Fulda die Projektwerkstatt „Buddies für Menschen mit Beeinträchtigungen im Bewegungs- und Freizeitbereich“. Ziel der Projektarbeit ist in Zusammenarbeit mit den Studierenden Besuche bei RinkA Projektpartnern zu organisieren und durchzuführen. Coronabedingt müssen diese Treffen im Sommersemester 2020 ausfallen. Um den Studierenden dennoch die Möglichkeit der Praxisarbeit zu bieten, organisierte das Projektteam von RinkA mit den Verantwortlichen von Antonius Netzwerk Mensch ein Zusammentreffen in einem virtuellen Raum.

Hierbei wurden die 16 Studierende und ihre zwei Betreuerinnen jeweils von ihrem mobilen Endgerät bzw. PC am 04.06.2020 über das Konferenzsystem Cisco Webex live in die Festscheune zu Antonius Netzwerk Mensch geschaltet. Die Studierenden leiteten in der dreistündigen Schaltung dabei für vier Wohngruppen mit insgesamt 20 Teilnehmenden vier unterschiedliche 15-minütige Bewegungspausen an. Mit Bewegungsgeschichten, kleinen Bewegungsspielen sowie Entspannungseinheiten konnte die Projektgruppe ihr Publikum spielerisch zu Mitmachen und Mitbewegen motivieren. Neben Freude an Bewegung für alle Beteiligten bot diese Form der Lehrveranstaltung den Studierenden ein perfektes Feld, sich im Anleiten von inklusiven digitalen Gruppen auszuprobieren. Gestärkt durch dieses positive Erlebnis plant die Projektgruppe weitere Aktionen in dem Format.

Ein großer Dank geht an Frau Magdalena Kalb und an Elmar Möller sowie das gesamte Team von Antonius Netzwerk Mensch für die Schaffung dieser Möglichkeit der Begegnung und der studentischen Gruppe für die Bereitschaft, neue digitale Wege zu gehen.