15. Juli 2019 — 18:00 bis 19:30 Uhr

50 Jahre Mondlandung - Von Verschwörungstheorien und Fuldaer Fußstapfen

 

Präsident Prof. Dr. Karim Khakzar begrüßt die Politologin Cornelia Wiethaler und den Buchautoren und Zeitzeugen Helmut Dette an der Hochschule.

Ausgehend vom Jahrhundertereignis der ersten Mondlandung wird berichtet, wie Neil Armstrong nach Fulda kam und welche „Fußabdrücke“ er hier hinterließ. Dabei geht es auch um die ungewöhnliche Freundschaft zwischen dem Astronauten und dem Segelflieger Dette, und um Verschwörungstheorien zur Mondlandung. Im Anschluss wird darüber diskutiert, was die Mondlandung für uns heute bedeutet.

Bereits in den Jahren 2004 und 2009, d.h. vor 10 bzw. 15 Jahren, fanden an der Hochschule Fulda zwei ganz besondere Veranstaltungen statt. Beide Male ging es um das Thema  Mondlandung, und beide Male gab es Live-Telefonate mit Neil Armstrong, dem ersten Menschen auf dem Mond.

 

Veranstalter :
Veranstaltungsort :
Hochschule Fulda, Raum 10.001 (Student Service Center)