20. Mai 2019 — 19:00 bis 20:30 Uhr

IKARus: Das Aussteigerprogramm Rechtsextremismus stellt sich vor

 

Spätestens seit Bekanntwerden des NSU ist klar, dass die Gesellschaft bei der Bekämpfung des Rechtsextremismus neben einer konsequenten Repression (von der Ermittlung bis zur Strafvollstreckung) auch wirksame Instrumente in den Bereichen Prävention und Intervention einsetzen muss. Ein solches Instrument sind behördliche Aussteigerprogramme. Im Vortrag stellt sich IKARus, das Programm Ausstiegshilfen Rechtsextremismus in Hessen, mit seiner Arbeitsweise und seinem Selbstverständnis vor; insbesondere wird dabei der Ansatz sogenannter proaktiver Ansprachen von Szenepersonen beleuchtet."

Herr Gerd Ochs, Polizei Osthessen und Regionalstelle des Programms IKARus stellet das Aussteigerprogramm für (zumeist junge) Menschen aus der rechten Szene vor.

 

Veranstalter :
Veranstaltungsort :
Hochschule Fulda, Gebäude 21 (O) Raum 024, Leipziger Str. 123, 36037 Fulda