07.12.2022 — 16:00 bis 18:00Uhr

Kategorien als Grundbaustein des Antidiskriminierungsrechts

Referent: Prof. Dr. Cengiz Barskanmaz (Hochschule Fulda)
Moderation: Prof. Dr. Monika Alisch (Hochschule Fulda) & Prof. Dr. Manuela Westphal (Universität Kassel)

Der Vortrag wird das kategoriale Denken im transnational geprägten Antidiskriminierungsrecht als Ausgangspunkt nehmen, um dieses für die empirische Rechts- und Sozialforschung zu reflektieren. Dabei geht es um die Frage, wie die Kategorien "Geschlecht", "Rasse", "Hautfarbe", "ethnische Herkunft", "Behinderung" und "Klasse" weiterhin ihre rechtliche, theoretische und praktische Relevanz für die Themenfelder der Diversity und Migration behalten sollen.

Kolloquium Zentrum Gesellschaft und Nachhaltigkeit (CeSSt) in Kooperation mit dem Forschungsverbund für Sozialrecht und Sozialpolitik (FoSS,) Veranstaltungsreihe „Migration, Gender und soziale Praxis“ der QAG Gender, Migration und sozialer Sektor

Die Veranstaltung ist öffentlich und die Teilnahme kostenfrei.

Veranstalter:
Zentrum Gesellschaft und Nachhaltigkeit (CeSSt) & Forschungsverbund für Sozialrecht und Sozialpolitik (FoSS), sylvia.pannowitsch(at)sw.hs-fulda.de
Veranstaltungsort:
Hochschule Fulda, Gebäude 21, R023 & online