24.05.2022 — 16:00 bis 17:30Uhr

SeXistenz - Sexualität und Intimität als Lebensqualität. Zur Professionalisierung der Sexualassistenz

VORTRAG & DISKUSSION:
Prof. Dr. Sabine Flick, Hochschule Fulda

Das Kolloquium skizziert und diskutiert – auf Grundlage der Ergebnisse eines Vorprojektes – erste Ideen zu einem Forschungsprojekt zur Frage sexueller Teilhabe, das sich der Erforschung sexueller Selbstbestimmung und der Ermöglichung dieser durch Andere widmen soll.

Wie kann die Soziale Arbeit die Lebensqualität und Teilhabe ihrer Adressat*innen, auch im Hinblick auf Sexualität, nachhaltig verbessern? Sind die Fachkräfte der Sozialen Arbeit mit dem nötigen Wissen ausgestattet und auf welche normativen Vorstellungen von Sexualität rekurrieren sie dabei? Wie ist das Selbstverständnis derjenigen, die aktive und passive Sexualassistenz anbieten? Steht die Soziale Arbeit angesichts eines aktivistischen (Gegen)Diskurses, der zunehmend sexuelle Selbstbestimmung fordert, unter besonderem Zugzwang, sich diesen Forderungen gegenüber zu verhalten?


Die Veranstaltung ist öffentlich und die Teilnahme kostenfrei.

Veranstalter:
Zentrum Gesellschaft und Nachhaltigkeit (CeSSt), sylvia.pannowitsch(at)sw.hs-fulda.de
Veranstaltungsort:
Gebäude 21, R222