E-Learning-Labor

Für die Hochschule Fulda ist der Einsatz neuer Medien in der Lehre ein Instrument zur nachhaltigen Sicherstellung einer hohen Qualität in der Lehre. 

Durch das Angebot an elektronisch unterstützter Lehre wird dem Wunsch der Studierenden nach einer flexiblen Studienorganisation Rechnung getragen. Von der Bereitstellung von Lehr-/Lernmaterialien, über die synchrone und asynchrone Kommunikation zwischen Lehrenden und Lernenden bis hin zu berufsbegleitenden Online-Studiengängen kommen moderne Technologien und didaktische Lehr-/Lernszenarien zum Einsatz. 

Das vielfältige Lehrangebot der Hochschule wird durch das zentrale E-Learning-Labor technologisch und beratend begleitet. Hier arbeitet ein interdisziplinäres Team aus AutorInnen, DidaktikerInnen, GestalterInnen und InformatikerInnen in der Beratung und Unterstützung  der Lehrenden der HFD sowie an der Konzeption und Erstellung von hochwertigen elektronischen Lehr-/Lernmaterialien und entsprechenden didaktischen Szenarien.

Beratung und Schulung

Um die Lehrenden an der Hochschule Fulda im Bereich der Forschung und Lehre zu unterstützen, bietet das Zentrale E-Learning-Labor für alle Fachbereiche und zentralen Einrichtungen Beratungen und Schulungen zu folgenden Themen an:

 Lernplattform (HELP)
Um den Einstieg oder den Umstieg auf die Arbeit mit der Hochschulweiten Elektronischen LernPlattform (HELP) zu erleichtern, veranstalten wir auf Anfrage Schulungen für Gruppen und Einzelpersonen. Gerne unterstützen wir auch Lehrende direkt bei der täglichen Arbeit und sind  Ansprechpartner bei Problemen mit der Lernplattform. 

 Didaktik 
Möchten Sie neue Medien oder die Lernplattform HELP erstmals einsetzen (auch in einem größeren Umfang), so beraten wir Sie gerne hinsichtlich der Einbindung in Ihre persönliche Didaktik.   

 Neue Medien
Wollen Sie Ihre Lehre mit neuen Medien anreichern? Wir schulen Sie in der Nutzung von Oxford-Paper-Show, Interaktiven Whiteboards, Videokonferenzen über Adobe Connect, Abstimmungssystemen (TED) sowie in der der selbstständigen Anfertigung von Screencasts und Pod-Casts. 

E-Tutoren 
Seit 2012 werden spezielle Tutorinnen und Tutoren geschult, welche die Lehrenden und Studierenden bei der Nutzung und Integration von E-Learning-Szenarien in der Lehre unterstützen.

Lernplattform HELP

Derzeit existieren an der Hochschule Fulda mehrere von einander unabhängige Plattformen für E-Learning. Momentan setzen die Fachbereiche die Learning-Management-Systeme (LMS)  System2Teach und Moodle ein.

Das Zentrale E-Learning-Labor betreut und verwaltet die Hochschulweite Elektronische LernPlattform HELP, auf Basis des LMS Moodle, welches in den Fachbereichen am weitesten verbreitet ist.  Moodle ist ein Open Source LMS, d.h. es ist kostenfrei und wird durch einen großen Nutzerkreis ständig weiterentwickelt. Das Zentrale E-Learning-Labor ist Teil dieser Community und aktualisiert das System regelmäßig. Ebenso werden eigene Modifikationen und Weiterentwicklungen des Systems umgesetzt.

HELP fördert besonders die Gruppenarbeit und Kooperation beim Lernen. So können neben der Bereitstellung elektronischer Materialien, Foren, Chats und Wikis genutzt werden. Auch die Lernerfolgskontrolle durch Aufgaben-Upload und Quiz ist möglich.  

Zu Semesterbeginn veranstalten wir auf Anfrage der Fachbereiche Einstiegsschulungen für Studierende.

Hier geht es direkt zur 
H
ochschulweiten Elektronischen LernPlattform HELP

Medienproduktion

Ein integraler Bestandteil von E-Learning ist die Produktion und Bereitstellung von elektronischem Lehr- und Lernmaterial. Die Kompetenzbündelung im zentralen E-Learning-Labor erlaubt uns dies auf einem qualitativ hohen Niveau. Je nach Wunsch oder didaktischem Setting sind verschiedene Aufzeichnungs- und Darstellungstechniken möglich. Alle Produktionen werden für die Anzeige an Desktop Computern sowie für mobile Endgeräte optimiert. Anschließend werden die Medien auf dem Medienserver oder im LMS bereitgestellt.  

Lehrveranstaltungsaufzeichnungen
Aufzeichnungen von Lehrveranstaltungen werden von den Studierenden gerne zur Nachbereitung des Unterrichts sowie zur Prüfungsvorbereitung genutzt. Die Aufzeichnungen werden in den jeweiligen Kursen im LMS veröffentlicht. Vom Audiopodcast (Aufzeichnung des gesprochenen Wortes), über die integrierte Aufzeichnung der Powerpointpräsentation, bis hin zur kompletten Aufzeichnung einer Lehrveranstaltung mit mehreren Videokameras, Ton und Computerpräsentationen sind verschiedene Szenarien realisierbar. 

Produktion von Lehrfilmen
Lehrfilme sind gezielt konzipierte und produzierte Videos, die einen bestimmten Sachverhalt erklären. Die Dauer solcher Videos variiert zwischen 5 und 20 Minuten. Eine Idee dahinter ist, Lerninhalte in kleinere Lernobjekte zu  verpacken, die auch fachübergreifend einsetzbar werden.

Aufzeichnung von Veranstaltungen der HS Fulda
Ein weiterer Service des zentralen E-Learning-Labors für die Fachbereiche und die Hochschule ist die Aufzeichnung von Konferenzen, Diskussionen, Tagungen, Seminaren und Gastvorträgen, welche an der Hochschule stattfinden. Diese sollen vor Semesterbeginn mit uns abgesprochen werden.

Medientechnik

Die vielfältigen Aufgaben in der Gestaltung und Produktion von Medien für die E-Learning Aktivitäten an der Hochschule erfordern eine entsprechende technologische Basis, sowie die Fähigkeit und das Wissen diese entsprechend einzusetzen.

TV-Studio
In Zusammenarbeit mit dem Fachbereich AI wurde gemeinsam genutztes Audio-Video Labor eingerichtet. Hier entstehen durch Studierende und Lehrende Produktionen, wie in einem professionellen TV-Studio.

Medienausleihe
Das Zentrale E-Learning-Labor hat begrenzte Ressourcen an Lehrmedien, sowie mobiler und stationärer Hardware, die für Lehr- und Forschungstätigkeiten verliehen werden.

Interaktive Whiteboards
Interaktive Whiteboards können wesentlich mehr als Tafeln. Sie sind mehr als eine Fläche zum Anschreiben und Zeichnen. Es können Filmausschnitte und Animationen oder Bilder aus dem Internet ins Tafelbild eingebaut werden und bereits Angeschriebenes kann flexibel umsortiert werden. Es gibt viele Vorteile die der Einsatz Interaktiver Whiteboards mit sich bringt. Wir bringen Ihnen dieses Medium didaktisch und methodisch gerne näher.

Abstimmungssysteme
Das Zentrale E-Learning-Labor verfügt über mehrere elektronische Abstimmungssysteme. Diese werden eingesetzt, um z.B. den Wissenstand zu einem bestimmten Zeitpunkt während der Lehrveranstaltung zu überprüfen, oder um Meinungen der Studierenden zu erfassen. Das Ergebnis dieser TED Umfrage ist interaktiv sofort für alle sichtbar und kann zur Aktivierung der Studierenden genutzt werden. Auch die Nutzung für dialogische Evaluation ist möglich.

Virtuelle Lernräume
Adobe Connect ist eine Web-Konferenz- und Schulungslösung für Echtzeit-Meetings, E-Learning und Online-Präsentationen. Es ist zeit- und ortsunabhängig und benötigt lediglich ein Headset und einen Standard-Webbrowser. Über das Deutsche Forschungsnetz stellen wir Ihnen auf Anfrage diese virtuellen Lernräume zur Verfügung.

 

Vernetzung

Regional und bundesweit ist das zentrale  E-Learning-Labor gut vernetzt. Im Rahmen des Treffens der hessischen E-Learning-Koordinatoren werden Erfahrungen, Trends und Problemstellungen diskutiert und gemeinsam mit Vertretern des HMWK nach optimalen Studienbedingungen für unsere Studierenden gesucht. Diese Treffen finden drei- bis viermal im Jahr an wechselnden Standorten statt. Spezieller auf die Didaktik ist das hessische Netzwerk Hochschuldidaktik ausgerichtet, welches in ähnlicher Form informell für Austauch zwischen den hessischen Hochschulen sorgt.

Bundesweit ist das zentrale E-Learning-Labor über seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Deutschen Gesellschaft für Hochschuldidaktik (dghd) und deren Arbeitsgruppen, z.B. AG (E-)Tutoren und AG E-Learning und dem bundesweiten Netzwerktreffen Hochschuldidaktik vertreten.

Kontakt

Jan Lingelbach

Jan Lingelbach

E-Learning-Labor

Gebäude 41, Raum 105
Jan Lingelbach +49 661 9640-9551
Sprechzeiten
Termine nach Vereinbarung

Kontakt

Christian Stickel

Christian Stickel

E-Learning-Labor

Gebäude 41, Raum 105
Christian Stickel +49 661 9640-9552
Sprechzeiten
Termine nach Vereinbarung