Gleichstellung & Frauenbeauftragte

Die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern ist integraler Bestandteil der Organisationsentwicklung und der Steuerungsprozesse der Hochschule. Die Gleichstellungpolitik ist dabei in verbindlichen Regelungen (Bsp. Entwicklungsplan der Hochschule) sowie in Funktionen verankert.

Die Hochschule Fulda orientiert sich dabei an den rechtlichen Grundlagen wie dem Hessischen Gleichberechtigungsgesetz (HGlG), dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) und dem Hessischen Hochschulgesetz (HHG) sowie an den Zielvereinbarungen mit dem Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst (HMWK).

Der Hochschule liegt seit 2009 ein Gleichstellungskonzept vor, welches 2013 weiterentwickelt und aktualisiert wurde. Des Weiteren wurde auf Grundlage der Beschäftigungsstruktur ein Frauenförderplan (2014 - 2019) erstellt, welcher die Hochschule verpflichtet, den Frauenanteil in unterrepräsentierten Bereichen zu erhöhen.

Über die Gleichstellungsarbeit an der Hochschule Fulda

Erfahren Sie hier mehr über die erfolgreiche Gleichstellungsarbeit der Hochschule Fulda.

Zum Thema

Frauenbeauftragte der Hochschule

Mehr Informationen über die Frauenbeauftragten der Hochschule Fulda erhalten Sie hier.

Zum Thema

Veranstaltungsreihe "frauen@hs-fulda"

Hier gelangen Sie zu dem aktuellen Programm und zur Anmeldung für die frauen@hs-fulda-Veranstaltungsreihe.

Zum aktuellen Programm

Gleichstellungskommission

Das Präsidiumsgremium - die Gleichstellungskommission - stellt seine Arbeit vor.

Zum Thema