Frauenbeauftragte der Hochschule Fulda

Das Amt der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten an der Hochschule Fulda wird von zwei Beauftragten und ihrer Stellvertretung wahrgenommen.

Die Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten der Hochschule Fulda beraten arbeitsteilig an der Hochschule alle Gremien, insbesondere das Präsidium, das Erweiterte Präsidium und den Senat bei der Durchsetzung der Gleichberechtigung aller Geschlechter und der Beseitigung bestehender Nachteile. Grundlage der Arbeit der Frauenbeauftragten ist das Hessische Gleichberechtigungsgesetz (HGlG) und das Hessische Hochschulgesetz (HHG). 

Sie sind an Berufungs- und Einstellungsverfahren beteiligt, beraten die Gremien und Einrichtungen der Hochschule und initiieren Programme der Gleichstellung und Frauenförderung. Aber auch die Beratung von Student*innen, Mitarbeiter*innen, Professor*innen und Bewerber*innen gehört zum Aufgabenspektrum.