FHProfunt 2013: Fluent Interaction on Mobile Devices using 3D-Cloud-Rendering-Services

Das Ziel des Projektes Flin war die interaktive Nutzung großer und komplexer 3D-Daten auf mobilen Endgeräten durch 3D-Cloud-Rendering mit Verringerung von Latenzen aufgrund fehlender Prozessor- oder Netzwerkleistungsfähigkeit.

Insbesondere wurden Methoden für das Smart-Graph-Cloning entwickelt, beispielsweise um die Latenz für den Start von komplexen 3D-Web-Anwendungen zu verbessern als auch Interaction-by-Proxy, um die Nutzung von Interaktions-möglichkeiten (Touch, Maus, Sensoren) zu vereinheitlichen, um alle aktuellen Geräte ohne Server-Abhängigkeiten zu unterstützen.

Es wurden Anwendungsbeispiele aus den Bereichen Möbelplnaung und Baudokumentation umgesetzt.

Kooperationspartner

Projektteam

Mitarbeitende

Michael Englert
Jonas Etzold

Kontakt

Paul Grimm

Prof. Dr.

Paul Grimm

Computergraphik

Gebäude 46, Raum 324
Prof. Dr. Paul Grimm +49 661 9640-320
Sprechzeiten
In der vorlesungsfreien Zeit nach Vereinbarung oder per Aushang in System2Teach.

Projektinformation

Schlagworte:
Web 3D, Lightweigth 3D, Augmented Reality, Collaborative Environment

Förderung: 
BMBF im Programm FHProfUnt

Website:
Flin

Projektlaufzeit: 
01.09.2013 - 31.08.2015