Angewandte Informatik (B.Sc.)

Um was geht's?

Die Informatik hat sich in den letzten Jahrzehnten mehr und mehr zu einer Schlüsseltechnologie entwickelt und Einzug in praktisch alle Bereiche des modernen Lebens gehalten. Besonders offensichtlich wird der enorme Einfluss der Informatik durch die imposante Entwicklung des Internets sowie der mobilen Kommunikation. Die weltweite Vernetzung ist heute Grundlage der modernen Unternehmenskommunikation, Logistik und Medienwelt.

Die Aufgabenbereiche von Informatikerinnen und Informatikern sind vielfältig und abwechslungsreich. Kaum ein Fachgebiet kommt heute ohne Informatik aus. Informatikerinnen und Informatiker strukturieren und analysieren Probleme aus unterschiedlichen Bereichen. Sie entwickeln Hardware- und Software-Systeme, planen und koordinieren Projekte.

Für wen ist das was?

Wer Informatik studieren will, sollte Spaß am Lösen logischer Denkaufgaben haben und ein gutes Verständnis für mathematische Probleme. Einen Mathe-Leistungskurs muss man nicht zwingend belegt haben. Da Informatiker heute fast ausschließlich im Team arbeiten sind außerdem Teamfähigkeit, Flexibilität und Sozialkompetenz gefordert. Gute Englischkenntnisse sind für das Studium der meist englischen Fachliteratur vorteilhaft. Es werden keine Vorkenntnisse im Bereich der Informatik vorausgesetzt. Alle Grundlagen werden in den ersten Semestern vermittelt.

Ihr Profil

Persönliche Voraussetzungen

  • Spaß am Lösen logischer Denkaufgaben
  • Gutes Verständnis für mathematische Probleme
  • Teamfähigkeit, Flexibilität und Sozialkompetenz sind gefordert
  • Gute Englischkenntnisse

Fachliche Voraussetzungen

  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur), Fachhochschulreife, fachgebundene Hochschulreife oder Meisterabschluss
  • kein NC, zulassungsfrei
  • Sie benötigen keine praktischen Erfahrungen vorab in Form von Praktika

Unser Angebot

Am Fachbereich

  • Mathematik Vorkurs für leichteren Studieneinstieg
  • Kleine Gruppen bei Seminaren, Übungen und Praktika
  • Modernste technische Ausstattung
  • Persönlich ansprechbare Professorinnen und Professoren
  • Fester Ansprechpartner bei allen das Studium betreffenden Fragen
  • Studierendenvertretung (Fachschaftsrat)

An der Hochschule Fulda

  • Campushochschule mit kurzen Wegen
  • Internationale Kontakte
  • Hochwertiges Essensangebot der Mensa
  • Breites, kostenfreies Sprachlernangebot
  • Umfangreicher Hochschulsport
  • Vielfältiges studentisches Leben (Partys, Kunst und Kultur, AStA)

Wie läuft das Studium ab?

In den ersten drei Semestern vermitteln wir Ihnen ein solides technisches und naturwissenschaftliches Grundwissen und setzen Grundlagen im Bereich der Betriebswirtschaftslehre und der Präsentations- und Kommunikationstechniken. Im vierten und fünften Semester steht Ihnen ein breites Angebot an Wahlpflichtfächern offen. Zusätzlich spezialisieren Sie sich in einer der Vertiefungsrichtungen  

  • Embedded Systems
  • Internet Engineering
  • Medieninformatik oder
  • Wirtschaftsinformatik

und lernen anhand konkreter Aufgabenstellungen spezielle Anwendungsbereiche der Informatik kennen. So können Sie Ihr Studium entsprechend Ihrer Interessen ausrichten. Jede Vertiefung bietet als Grundlage dieser Profilierung zwei verpflichtende Vertiefungsmodule an (jeweils eines im 4. und 5. Semester), die der Studierende bei Wahl der Vertiefung besuchen muss. Darüber hinaus sind vier ergänzende Wahlpflichtmodule aus einem nach den Vertiefungen geordneten Modulkatalog wählbar. Drei dieser vier Wahlpflichtmodule sind der gewählten Vertiefung zuzuordnen. Ein weiteres ist frei wählbar.

Im Projekt setzen die Studierenden bereits zuvor erworbene Fachkenntnisse in der Vertiefungsrichtung praktisch ein und erfahren gleichzeitig die Bedeutung von Projektmanagement-Methoden sowie das Arbeiten im Team. Das selbständige Aneignen neuer Fachkenntnisse in ausgewählten Gebieten der Informatik (ggf. im gewählten Vertiefungsfach) und deren Präsentation sollen im Mittelpunkt des Seminars stehen, um die Studierenden an das wissenschaftliche Arbeiten heranzuführen (auch als methodische Vorbereitung der Abschlussarbeit).

Im sechsten Semester absolvieren Sie zunächst ein Praktikum in einem Unternehmen oder einer Institution und fertigen im Anschluss ihre Abschlussarbeit an. In allen Phasen des Studiums werden die Lehrveranstaltungen durch Laborübungen, Praktika und Projektarbeiten ergänzt. Zusätzlich dazu gibt es in Zusammenarbeit mit der Praxis angebotene Lehrveranstaltungen, so dass die Theorie auch gleich in der Praxis angewandt werden kann.

Studienplan

 

 

Übersicht Vorlesungen

5. Semester6. Semester
IT-SicherheitPraxisprojekt (12 Wochen)
SeminarBachelorarbeit
Bachelor-ProjektKolloquium
Vertiefungsmodul 2


Wahlpflichtmodul 1
Wahlpflichtmodul 2

Vertiefung Embedded Systems

Fachliches Profil

Die Absolventinnen und Absolventen sollen befähigt werden:

  • Aufbau und Arbeitsweise von Embedded Systems im Unterschied zu konventionellen Rechnersystemen und die besonderen Aspekte der mobilen Systeme zu kennen.
  • Einsatzbereiche und Anwendungen mobiler Embedded Systems zu beurteilen.
  • Entwicklung von Systemen und Anwendungen durchführen zu können.
  • Typische Werkzeuge, Technologien und Konzepte für Design und Entwicklung von Systemen mit mobilen Komponenten zu beherrschen.

Vertiefungs- und Wahlpflichtmodule

Vertiefung Internet Engineering

Fachliches Profil

In der Vertiefung Internet Engineering erwerben die Studieren­den fachspezifische Fertigkeiten, Fähigkeiten und Kenntnisse aus ihrem künftigen Berufsfeld auf dem Gebiet öffentlicher und privater Netze (Internet, Intranet, WLAN, VPN,…). Sie werden dadurch befähigt, wissenschaftliche Methoden und Techniken bei der Lösung aktueller Probleme bei der netzseitigen Konzeption, Entwicklung und Einführung mobiler Anwendungen sowie verschiedener Internetdienste in der beruflichen Praxis erfolgreich einzusetzen.

Die Absolventen werden somit in der Lage sein, u.a.:

  • Internet/Intranettechnik, -systeme und -dienste zu konzipieren, einzusetzen und zu betreuen.
  • Sichere IT-Anwendungen und Netzwerke zu konzipieren.
  • Software für vernetzte, multimediale und kooperative Systeme auf Internet/Intranet-Basis zu konzipieren und zu entwickeln.
  • Verteilte und innovative Anwendungen auf Internet/Intranet-Basis zu entwickeln, zu programmieren und zu betreiben.
  • Anforderungen der Praxis in Bezug auf die Entwicklung, Einführung und Betreuung der Internet-/Intranetsysteme zu erkennen und zu analysieren, Verbesserungskonzepte zu entwickeln und sie erfolgreich umzusetzen.

Vertiefungsmodule

Wahlpflichtmodulkatalog (4./5. Semester)

Vertiefung Medieninformatik

Fachliches Profil

Die Absolventinnen und Absolventen der Vertiefungsrichtung Medieninformatik:

  • Kennen Eigenschaften und Einsatzmöglichkeiten unterschiedlicher Medientypen.
  • Besitzen fundierte Grundkenntnisse in den Bereichen Electronic Publishing, Hypermedia und Multimediaprogrammierung sowie der 3D-Modellierung und Animation.
  • Können ein komplexes Audio- und Videoprojekt selbständig planen, konzipieren und umsetzen.
  • Besitzen die notwendigen interdisziplinären Kompetenzen der Angewandten Informatik mit den Grundlagen der Mediendidaktik zur Entwicklung und Evaluierung von Lernsystemen im heutigen Umfeld des E-Learning-Einsatzes.
  • Kennen wichtige theoretische Hintergründe zum Einsatz von Visualisierungen in Erklärungs- und Lernprozessen und können Visualisierungen zur Veranschaulichung komplexer Sachverhalte entwerfen und mit geeigneten Werkzeugen umsetzen.

Vertiefungsmodule

Wahlpflichtkatalog (4./5. Semester)

Vertiefung Wirtschaftsinformatik

Fachliches Profil

Die Absolventen und Absolventinnen sollen in der Lage sein:

  • Den Aufbau, die Funktionalität und die Anwendung betriebswirtschaftlicher Systeme beurteilen zu können.
  • Komplexe Systeme anwendungsorientiert anzupassen (z.B. für Controlling, Vertrieb), diese weiterzuentwickeln und zu pflegen.
  • Anforderungen der Anwender erfassen, formalisieren, in Konzepte transformieren und in Anwendungen umwandeln zu können.
  • Komplexe Anwendungssysteme zu präsentieren, zu schulen und in Teamarbeit ein- und durchsetzen zu können.

Vertiefungsmodule

Wahlpflichtkatalog WI (4./5. Semester)

Was kommt danach?

Als Schnittstelle zwischen Mensch und Computer, zwischen Wirtschaft und Gesellschaft eröffnet die Informatik eine hervorragende Berufsperspektive. Der Einzug der Informatik in alle Bereiche unseres Lebens ist nahezu unaufhaltsam. Informatikerinnen und Informatiker arbeiten in zahlreichen Branchen ganz unterschiedlicher Unternehmensgrößen. Sie sind in den verschiedensten Unternehmensbereichen gefragt: im Vertrieb, im Qualitätsmanagement, der Hard- und Softwareentwicklung oder im Consulting. Diese vielfältigen Anwendungsbereiche bieten Informatikerinnen und Informatikern abwechslungsreiche Tätigkeiten und die Möglichkeit, sich gemäß der eigenen Interessen zu spezialisieren und sich mit ihrem Spezialwissen beruflich zu positionieren.

Mögliche Arbeitsgebiete sind:

  • Softwareentwicklung und Programmierung
  • Konzeption und Realisierung von IT-Infrastrukturen und Netzwerken
  • Beratungstätigkeit in IT-Fragen
  • Netzwerke und Betriebssysteme
  • Eingebettete Systeme
  • Benutzerservice und Support
  • Entwicklung und Administration von Datenbanken
  • Applikationsentwicklung und Customizing von ERP-Systemen
  • Entwicklung von Multimedia-Anwendungen bzw. Multimedia-Produkten    
  • Audio- und Video-Verarbeitung    
  • Entwicklung von Lernsystemen
Infos zur Bewerbung

Auf einen Blick

  • Abschluss: Bachelor of Science
  • Art des Studiums: Präsenzstudium
  • Vertiefungen: werden angeboten
  • Regelstudienzeit: 6 Semester
  • Studienbeginn: Wintersemester
  • Sprache: Deutsch
  • Praxisprojekt: 12 Wochen

Ansprechpartnerin

Birgit Kremer

Birgit Kremer

Studiengangkoordinatorin

Gebäude 43, Raum 102
Birgit Kremer +49 661 9640-3035
Sprechzeiten
In der vorlesungsfreien Zeit nach Vereinbarung oder per Aushang in System2Teach.

Studiengangleitung

Sebastian Rieger

Prof. Dr.

Sebastian Rieger

Multimediale Kommunikationsnetze

Gebäude 46, Raum 126
Prof. Dr. Sebastian Rieger +49 661 9640-3033
Sprechzeiten
In der vorlesungsfreien Zeit nach Vereinbarung oder per Aushang in System2Teach. Um Anmeldung wird gebeten. Nach vorheriger Vereinbarung auch zu anderen Zeiten möglich.