Pflege von Angehörigen

Angesichts der demographischen Entwicklung in Deutschland gewinnt die Vereinbarkeit von Pflegeaufgaben und Studium zunehmend an Bedeutung. Vor diesem Hintergrund sieht die Hochschule Fulda es als Aufgabe und Herausforderung an, ihre Studierenden darin zu unterstützen, Pflegeaufgaben besser mit dem Studium vereinbaren zu können.

Die Pflege eines hilfsbedürftigen Angehörigen bringt vielfältige Veränderungen der persönlichen Lebensumstände mit sich, die oft schwer zu bewältigen sind, nämlich körperliche und seelische Belastungen. Das Erlernen pflegerischer Tätigkeiten ist die eine Seite, die Konfrontation mit der eigenen Lebensplanung die andere. Hier setzt das Angebot des Familienbüros an. Es bietet den Betroffenen in dieser Lebenssituation Beratung und Information sowie vertrauliche Gespräche an. Über das Kontakformular können Sie einen Termin im Familienbüro vereinbaren.
Umfassende Informationen und Unterstützung erhalten Sie beim Pflegestützpunkt Fulda:

Pflegestützpunkt Landkreis Fulda
Gerloser Weg 20
36039 Fulda
Sprechzeiten: Dienstag 9:00 - 12:00 Uhr
Donnerstag 14:00 - 16:00 Uhr
Tel:0661/6006-8783 oder -8782
E-Mail:
Pflegestuetzpunkt(at)Landkreis-Fulda.de
Internetseite

Der Pflegestützpunkt ist eine Anlaufstelle für all Ihre Fragen rund um das Thema Pflege und Versorgung. Gesetzlich Kranken-/Pflegeversicherte erhalten dort trägerneutrale und kostenlose Beratung, unabhängige und verbraucherorientierte Information sowie Unterstützung und Begleitung in ihrer jeweiligen Situation. Um Interessierten eine Hilfestellung zu geben, wurde der Seniorenwegweiser entwickelt, der Auskunft über Rechtliches und Anlaufstellen der Region gibt.

Gesprächs- und Beratungsangebote bei Sorgen und Problemen

Für Familien ist die aktuelle Situation besonders herausfordernd. Wenn nötig, suchen Sie Hilfe!

Für Eltern und Kinder:
"Nummer gegen Kummer"

Für alle Themen:
"Telefonseelsorge"

Für Frauen, die Gewalt erleben oder erlebt haben:
"Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen"

Beraten lassen

Kontaktformular